Welcome to Eishockey 365

Register now to gain access to all of our features. Once registered and logged in, you will be able to contribute to this site by submitting your own content or replying to existing content. You'll be able to customize your profile, receive reputation points as a reward for submitting content, while also communicating with other members via your own private inbox, plus much more! This message will be removed once you have signed in.

Bootycall

42.Spieltag DEL-Saison 2017/2018 (14.01.2018)

64 Beiträge in diesem Thema

Mannheim – Berlin

Erstmals, seit Bill Stewart sein Amt in Mannheim angetreten ist, hatten Trainer und Mannschaft richtig viel Zeit miteinander verbringen können, ohne durch den Spielalltag gestört zu werden. Eine ganze Woche liegt das letzte Spiel der Adler zurück, ein echter Luxus in dieser schweren Zeit. Konnte man diesen Freiraum auch nutzen? Die letzten zwei Heimspiele haben die Adler gewonnen, nun kommt es zum Traditionsduell mit den Eisbären. Die haben sich gerade beim Team der Stunde, Ingolstadt, eine derbe Klatsche abgeholt. Mit einer 0:5-Niederlage sind sie ins Wochenende gestartet. Das Attribut „beste Auswärtsmannschaft der DEL“ mussten sie an München abgeben. Berlin hat die letzten beiden Auswärtsspiele verloren. Bisherige Ergebnisse: In Berlin endeten die Spiele 3:4 und 6:3. Das erste Heimspiel verlor Mannheim 1:4.

Düsseldorf – Ingolstadt

Team der Stunde ist und bleibt der ERC Ingolstadt. Unter Doug Shedden hat er bisher immer gepunktet, holte fünf Siege aus den letzten sechs Partien; die Erfolgswelle, auf der die Schanzer schwimmen, begann mit einem 4:0-Sieg gegen die DEG kurz vor Jahreswechsel. Die DEG hat drei der letzten vier Heimspiele verloren, sie startete ins Wochenende mit einem klaren Sieg in Iserlohn. Die bisherigen Ergebnisse: Düsseldorf verlor das erste Heimspiel 0:2. In Ingolstadt gewann man 3:1 und unterlag 0:4. Aus den letzten 10 Spielen holten nur München und Nürnberg mehr Punkte als Ingolstadt.

Wolfsburg – Iserlohn

Zwei Derbyverlierer vom Freitag treffen in Wolfsburg aufeinander. Bei den Grizzlys läuft es zurzeit etwas holprig, auswärts gab es drei Niederlagen am Stück, von den letzten vier Heimspielen haben die Niedersachsen nur eines gewonnen. Im Augenblick profitiert die bald ehemalige Mannschaft von Pavel Gross noch von dem üppigen Vorsprung auf die Verfolger, der sich aber so ganz allmählich aufbraucht. Iserlohn hat drei der letzten vier Spiele verloren, verlor durch die Niederlage Platz sechs und ist nun wieder im Preplayoffkampf angekommen. Gegen zwei Teams ist Iserlohn in dieser Saison noch ohne Punkt. Im Hinblick auf die DEG wird sich daran in dieser Saison auch nichts mehr ändern. Gegen die Grizzlys könnte das aber noch gehen. Bisherige Ergebnisse: Wolfsburg gewann beide Spiele in Iserlohn, 4:2 und 4:1 und das erste Heimspiel 5:3.

Augsburg – Köln

Trotz des Sieges in Nürnberg war der AEV ein kleines bisschen auch der Verlierer des letzten Spieltages, weil alle Teams direkt vor ihm ebenfalls ohne Punktverlust blieben. Wenigstens ist der Abstand zu den Preplayoffplätzen nicht größer geworden. Diesmal geht es gegen die Haie, die zuletzt gegen den KEV maßlos enttäuschten. Der AEV hat erstmals in dieser Saison vier Spiele in Folge gewonnen, hat fünfmal in Folge gepunktet. Die Haie haben vier der letzten fünf Spiele verloren. Tore waren garantiert, wenn die beiden Teams in dieser Saison aufeinandertrefen. Augsburg verlor zweimal in Köln 3:6 und gewann das erste Heimspiel 7:4.

Straubing – Schwenningen

Genau wie die Adler hatten die Tigers eine längere spielfreie Zeit, die letzte Partie liegt bereits sieben Tage zurück. Bis zum Olympiabreak war dies allerdings die Verschnaufpause. Ab sofort spielen sie Tigers praktisch alle zwei bis drei Tage. Die Tigers haben ein Null-Punkte-Wochenende hinter sich, die den Rückstand auf die Preplayoffränge wieder auf 15 Zähler anwachsen ließ, bei noch 36 zu vergebenden Punkten haben sie also nicht mehr viel Spielraum. Die Wild Wings arbeiten seit Wochen daran, endlich zu Wolfsburg aufzuschließen. Ins Wochenende starteten sie mit einer Niederlage gegen den Meister. Von den letzten vier Auswärtsspielen hat Schwenningen nur eines gewonnen. Bisherige Ergebnisse. Schwenningen gewann zu Hause 5:3 und in Schwenningen 4:3 n.P. Das zweite Heimspiel gegen die Tigers verlor man 1:2.

München – Nürnberg

Wenn München in dieser Saison gegen die Franken spielt, geht es immer um die Tabellenführung, das stellt sich auch am 42. Spieltag nicht anders da. Um sich den Platz an der Sonne zurückzuholen, brauchen die Ice Tigers diesmal einen Dreier. München hat vier der letzten fünf Spiele gewonnen, zu Hause ist der Meister seit acht Spielen ungeschlagen und gab in dieser Phase nur drei Zähler ab. Die Franken starteten mit einer Niederlage ins Wochenende, beim 1:2 gegen den AEV blieben sie erst zum zweiten Mal in dieser Saison ohne Zähler in einem Heimspiel, und erstmals nach elf Partien ohne jeglichen Punkt. Drei Niederlagen am Stück gab es für Nürnberg in dieser Saison noch nie. Bisher gewann bei diesem Duell immer die Heimmannschaft: Nürnbeg 2:1 n.V. und 5:1. München 3:2 n.V.

Krefeld – Bremerhaven

Zum Abschluss des 42. Spieltages gibt es das Duell Pinguine vs. Pinguins. Für dien KEV stellt Bremerhaven derzeit den wichtigsten Orientierungspunkt dar: Zehn Zähler liegen die Norddeutschen vor dem KEV, zehn Punkte, die den Unterschied zwischen Playoffteilnahme und Zuschauen ausmachen. Der KEV schwimmt gerade auf einer Erfolgswelle. Erstmals überhaupt hat man zwei Spiele in Folge gewonnen! Noch besser läuft es für die Pinguins, die sogar drei Partien in Folge gewonnen haben. Was für ein grandioser Abschluss für diesen Spieltag. Beide Teams könnten einen neuen Saisonrekord aufstellen! Die ersten drei Spiele hat Bremerhaven gewonnen: 4:2 in Krefeld und 6:3 und 6:2 zu Hause. Je später in der Saison, desto höher fiel der Sieg der Nordlichter aus. Prognose: 1:6, 2:7 oder 3:8. Irgendwie so.

https://eingenetzt.org/2018/01/13/42-spieltag-del-2017-18-vorschau/

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mannheim - Berlin 4:2

Düsseldorf - Ingolstadt 3:5

Wolfsburg - Iserlohn 3:1

Augsburg - Köln 4:3 

Straubing - Schwenningen 4:5

Krefeld - Bremerhaven 2:3

München - Nürnberg 4:0 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mannheim - Berlin 3:2

Düsseldorf - Ingolstadt 1:4 

Wolfsburg - Iserlohn 3:1

Augsburg - Köln 5:3

Straubing - Schwenningen 3:2

Krefeld - Bremerhaven 1:3

München - Nürnberg 1:2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb IceTiger93:

Straubing - Schwenningen 4:5

 

vor 3 Stunden schrieb CroKaas:

Straubing - Schwenningen 3:2

So viele Tore schießen wir nicht!

swiffi gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mannheim - Berlin 1:7

Düsseldorf - Ingolstadt 8:1

Wolfsburg - Iserlohn 3:4 n.P.

Augsburg - Köln 7:2

Straubing - Schwenningen 4:2

Krefeld - Bremerhaven 6:1

München - Nürnberg 2:4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mannheim - Berlin 2:5

Düsseldorf - Ingolstadt 2:3

Wolfsburg - Iserlohn 4:2

Augsburg - Köln 3:2

Straubing - Schwenningen 4:2

Krefeld - Bremerhaven 4:3 n.P.

München - Nürnberg 3:2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mannheim - Berlin 2:3 nP

Düsseldorf - Ingolstadt 2:4

Wolfsburg - Iserlohn 4:1

Augsburg - Köln 2:1

Straubing - Schwenningen 3:2 nV

Krefeld - Bremerhaven 3:1

München - Nürnberg 3:4 nP

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Witzig, wie die Münchner und wir hier das Tiefstapeln anfangen xD

Glaube allerdings auch nicht, dass wir heute was reißen. Beim letzten Spiel gegen RB muss dem Steintafel-Beauftragten die Steintafel, auf der stand, dass wir immer gegen München gewinnen, herunter gefallen und zerbrochen sein...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gewinnt RBM heute lassen sie sich Platz 1 nicht mehr nehmen denk ich.

Bei uns fehlt momentan etwas der letzte Punch. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Minuten schrieb Townsend:

Witzig, wie die Münchner und wir hier das Tiefstapeln anfangen xD

Glaube allerdings auch nicht, dass wir heute was reißen. Beim letzten Spiel gegen RB muss dem Steintafel-Beauftragten die Steintafel, auf der stand, dass wir immer gegen München gewinnen, herunter gefallen und zerbrochen sein...

Ich staple immer tief, tippe öfters gegen uns 😬😉. 

Aber mit nem Punkt gegen euch heute wäre ich schon zufrieden. An einen klaren Sieg von einem der beiden glaube ich nicht.  

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Auf dein Facebook-Profil antworten

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden