Welcome to Eishockey 365

Register now to gain access to all of our features. Once registered and logged in, you will be able to contribute to this site by submitting your own content or replying to existing content. You'll be able to customize your profile, receive reputation points as a reward for submitting content, while also communicating with other members via your own private inbox, plus much more! This message will be removed once you have signed in.

Townsend

Schiedsrichterbewertung
Woran krankt das deutsche Schiedsrichter-Wesen?

37 Beiträge in diesem Thema

Da hier in letzter Zeit Seitenweise Entscheidungen der Streifenhörnchen diskutiert werden, dachte ich, ich mache mal einen etwas allgemeiner gehaltenen Thread dazu auf...

Wir kennen es alle... Der Schiedsrichter pfeift ein Foul und außer den obligatorischen HEEEYYYY-Schreiern wissen alle: Der Referee hat Recht. Oder?

Jeder von uns hat sich schon über die Entscheidungen der Streifenhörnchen aufgeregt, mal mehr mal weniger. Mal war der Fehler der Refs ohne größere Folgen geblieben, mal kassiert man dadurch ein Tor, mal wurde ein Tor nicht gegeben, mal verliert man ein Spiel. Oder man verliert mal wegen einer strittigen Entscheidung eine Playoff-Serie...

Da ich das Gefühl habe, dass (trotz des Ausscheidens von Aumüller ^_^) das Schiedsrichter-Wesen in der DEL immer noch ziemliche Probleme hat, stelle ich mir seit geraumer Zeit einige Fragen dazu...
Warum sind die strittifen Entscheidungen der Referees so zahlreich?
Liegt es an fehlender Qualität der Schiris? Liegt es an der Komplexität des Regelwerks?
Warum funktioniert in dem Zusammenhang die Öffentlichkeitsarbeit so suboptimal? Streitbare Entscheidungen sieht man bspw. nie in den Zusammenfassungen... Im Fußball undenkbar!
Gibt es das Problem in anderen Ligen auch?

Referees sind auch nur Menschen und machen Fehler wie jeder von uns. Noch dazu müssen sie Entscheidungen teilweise in Bruchteilen von Sekunden treffen. Aber gerade weil viele Entscheidungen so strittig sind und es teilweise halt auch um Geld und/oder Glaubwürdigkeit geht, sollte man bzw. die DEL sich schon fragen, wie man das Schiedsrichter-Wesen verbessern könnte. Was denkt ihr? Welche Maßnahmen könnte die DEL ergreifen, um die Qualität der Schiris zu verbessern? 
Von Brüggemann hörte man irgendwann mal, dass er es toll fände, wenn mehr ehemalige Spieler Refs würden... Ich weiß nicht, wie ihr Kopitz seht, aber für mich ist das auch eher kein Allheilmittel.
Brauchen wir mehr hauptberufliche Schiedsrichter? Brüggemann machte das ja lange recht ordentlich, auch Pizzaschreck war nicht zu Unrecht schon bei der ein oder anderen WM dabei...

Brandon Prust schrieb in seinem Abschieds-Tweet letzte Saison:
"When I came to the DEL everyone said welcome to the German Show... didn't know they meant German Referee Show"

Was ist eure Meinung?

Bootycall gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die besten Schiedsrichter die, an die sich nach dem Spiel niemand mehr erinnert. Bei einigen hat man das Gefühl, dass sie das nicht wollen.

Ein weiteres Problem: Einige Schiris wirken wirklich verunsichert. Durch die Telekomübertragungen hat das mMn noch zugenommen. Auch wird mir zu viel diskutiert. Nach jeder zweiten Aktion haben die Refs die Spieler vor sich stehen oder stehen an der Bande und müssen ihre Entscheidung rechtfertigen.  Das sorgt nicht für mehr Selbstvertrauen.

Gebt den Refs Mikros wie in Nordamerika, dann haben sie ihre Präsenz im Spiel und die Mannschaften sollen sich im Spiel zurückhalten und die Entscheidungen halt schlucken. Wollen sie das nicht und halten damit das Spiel unangebracht auf: 2 min. Spielverzögerung. 

Dann haben die Streifenhörnchen weniger Nebenkriegsschauplätze und können ihren Fokus vielleicht mehr auf das Spielgeschehen legen.

 

 

Townsend gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also mit den mehr ehemalige Profis als Schiris hat Brueggemann schon recht, nur ist auch nicht jeder ehemalige Profi geeignet ein Schiri zu sein bzw. sie brauchen auch ihre Zeit um zu lernen. Ein Juniorenspieler spielt in der Regel auch nicht gleich wenn er zu den Senioren kommt in der Nati. 

Eine Profiliga braucht auch Profischiedsrichter und hier sind wir am springenden Punkt, dass kostet Geld. In der DEL braeuchte man alleine mind. 30 davon. Um das Ganze interessant zu machen, auch das Gehalt, wobei ich von mind. 5000 im Monat ausgehe. das macht dann bei 30 etwa 1.8 Mio pro Saison ohne Nebenkosten.

Townsend gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was würde sich denn Stand heute ändern, wenn es Profischiedsrichter wären? 

Insgesamt machen die nicht so einen schlechten Job, wie es oft dargestellt wird. Inzwischen kann man ja dank Telekom jedes einzelne Spiel in voller Länge sehen. Und ich gehe mal davon aus, dass zumindest der Großteil hier, auch dieses Angebot für den eigenen Verein nutzen. Und wieviele Entscheidungen sind da letztlich nicht doch irgendwo vertretbar, wenn man die Fanbrille mal abnimmt? 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich schlage mal die Gegenrichtung ein, doch zuvor gebe ich zu, dass natürlich auch ich gern über Schiedsrichter schimpfe und auch in jedem zweiten Spiel eine Entscheidung grenzwertig/falsch fand.

Dagegen spricht aber, dass Eishockey mMn schwer zu pfeifen ist. Zuerst wäre da die Schnelligkeit zu nennen mit dem alles vonstatten geht. Als zweites der Fakt, dass alles auf Schlittschuhen passiert. Ist es der Gegenspieler der ihn zu Fall bringt, oder doch einfach nur der verlust der Balance des Spielers. Manchmal offensichtlich, oftmals aber auch nicht. Viele Regeln sind auch zu "interpretieren". Klar, ein Crosscheck ist schon eindeutig definiert, aber wie oft sieht man ebendiese vor dem Tor durch die Verteidiger und sie werden nicht gepfiffen, weil es zum Eishockey dazu gehört vor dem Tor aufzuräumen. Bringt mich zum nächsten Punkt. Für mich gibt es zwei Sorten von Eishockey. Vorrundenhockey und Play-Off Hockey. Letzteres ist viel härter und auch die Schiedsrichter halten sich zurück. Was ich meine, es fehlt die Konstanz in der Regelauslegung und vieles ist noch mehr das sogenannte Fingerspitzengefühl des Schiedsrichters.

Zuletzt noch ein Vergleich. An wie viele Fehlentscheidungen kann man sich aus den letzten Spielen erinnern? Ich meine jetzt klare Fehlentscheidungen und keine wo das Fingerspitzengefühl fehlt oder keine klare Linie gefahren wurde.

Vergleiche ich die Zahl dann mit Fehlentscheidungen aus der Fußballbundesliga so muss ich doch klar feststellen, dass dort auch sehr viele Fehler passieren. Wie viele Abseitstore gab es, wie viele falsche Elfer und wie viele Schwalben. Im Fernsehen beim Fußball muss ich mir manchmal sogar erzählen lassen, dass alle Entscheidungen die der Video-Judge getroffen hatte richtig waren. Sowas sagt man nicht im Eishockey, sowas wird vorausgesetzt.

Natürlich, nur weil die Fußballbundesliga auch Fehler macht heist es nicht, dass irgendein Fehler im Eishockey damit "aufgehoben" wird. Was ich aber sagen will, die DEL ist nicht signifikant schlechter als andere Sportarten oder Ligen.

Severin01 gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich schimpfe gerne auf die Referees, finde aber die Tendenz in diesem Jahr - ungeachtet vieler unschöner Einzelfälle - eher positiv. Warum? Weil mein Eindruck ist, dass die Referees, wohl durch Brüggemann veranlasst, zum einen insgesamt von der Tendenz her einheitlicher pfeifen und sie zum anderen ihre Kommunikation sowohl auf dem Eis untereinander als auch nach außen hin verbessert haben. Klar ist das nicht mehr als ein Anfang, aber meiner Meinung nach eben ein ganz guter.

Warrior, achziger, Naudin und 1 anderem gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hmm, vielleicht sind die Schiedsrichter nicht immer so schlecht wie viele meinen, sondern manche Fans kennen nur gewisse Regeln nicht oder sehen öffensichtliches nicht? :D

 

In jeder Sportart hast du Probleme mit Schiedsrichtern. Ist also nicht nur ein Eishockeyproblem. Und so leicht ist das nicht immer zu pfeifen. Was mich öfter mal nervt, wenn einer der nah daneben steht, nichts pfeift und der andre wo 20 Meter weg ist, meint da jetzt was besseres gesehen zu haben. Aber das ist wohl das Problem bei 2 Schiedsrichtern wo jeder ein andres Gefühl hat für ein Foul. Da wird sich der andre sicherlich auch öfter denken, wieso hebt der Depp jetzt den Arm....:D:D

Townsend gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Für meine Begriffe fehlt ihnen eine erkennbare Linie im Spiel, die es schwer macht einige Entscheidungen nachzuvollziehen!
Gleiches wird oft nicht gleich geahndet, hier gilt es anzusetzen, dann wäre es ein gutes Paket.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hmm, vielleicht sind die Schiedsrichter nicht immer so schlecht wie viele meinen, sondern manche Fans kennen nur gewisse Regeln nicht oder sehen öffensichtliches nicht? biggrin.png
 
In jeder Sportart hast du Probleme mit Schiedsrichtern. Ist also nicht nur ein Eishockeyproblem. Und so leicht ist das nicht immer zu pfeifen. Was mich öfter mal nervt, wenn einer der nah daneben steht, nichts pfeift und der andre wo 20 Meter weg ist, meint da jetzt was besseres gesehen zu haben. Aber das ist wohl das Problem bei 2 Schiedsrichtern wo jeder ein andres Gefühl hat für ein Foul. Da wird sich der andre sicherlich auch öfter denken, wieso hebt der Depp jetzt den Arm....biggrin.pngbiggrin.png

Manchmal siehst du tatsächlich aus einer anderen Perspektive das Foul besser, dass passt schon, die Bewertungen müssen nur einheitlich sein!
Serc1993 und korken gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Weiß jemand, wie die Situation in anderen Ländern, in denen Eishockey einen höheren Stellenwert hat, so ist? Ich denke an Schweden, Finnland, Schweiz...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Auf dein Facebook-Profil antworten

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden