Welcome to Eishockey 365

Register now to gain access to all of our features. Once registered and logged in, you will be able to contribute to this site by submitting your own content or replying to existing content. You'll be able to customize your profile, receive reputation points as a reward for submitting content, while also communicating with other members via your own private inbox, plus much more! This message will be removed once you have signed in.

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
northshark89

[Altes Thema | geschlossen ] Strittige Szenen

55 Beiträge in diesem Thema

Glasklares technisches Tor. Der Schiri fährt nebenher und sieht das nicht? Ernsthaft?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 27 Minuten schrieb Hockey:

Der Schiri fährt nebenher

Das heißt aber erstmal das er näher dran war & man könnte daraus folgern, daß er es genauer gesehen hat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden schrieb northshark89:

Mittach zusammen,

die Saison geht los und damit auch wieder die Zeit der Streifenhörnchen.
Da hier ja oft Vereins- und Spielübergreifend diskutiert wird und strittige Szenen nicht unbedingt in den Zusammenfassungen der jeweiligen Spiele vorkommen könnte man die hier zusammenfassen. So können sich zumindest alle Interessierten die jeweilige Szene im Telekom-Re-Live anschauen und sich eine eigene Meinung bilden. Gestern ging es ja schon wieder gut los mit ner potenziellen 5+SD gegen Kastner (?!).

Ich mache mal für Köln den Anfang (jeweils die Stunde:Minute:Sekunde im Re-live aber der es relevant wird):

08/09/2017 - Kölner EC - Bremerhaven
00:48:50 - Videobeweis nach verschobenem/umgefallenen Tor
02:33:40 - Kein Foul gegen Mulock (2 Minuten oder technisches Tor, in der Folge der Ausgleich durch BHV)

 

Das Foul gegen Mulock muss einer der Schiris erkennen und auf technisches Tor entscheiden, keine Frage. 

bei dem Videobeweis gibt's aber nichts strittiges. Eindeutig auf kein Tor zu entscheiden:

471 - ANNULLIERUNG EINES TORES a) Ein Tor ist ungültig: ... 5. Wenn das Tor aus seiner normalen Position verschoben worden ist oder der Torrahmen nicht vollumfänglich auf dem Eis steht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 12 Stunden schrieb joo:

Das heißt aber erstmal das er näher dran war & man könnte daraus folgern, daß er es genauer gesehen hat.

Dein Ernst? Da brauch ich nicht mal eine Zeitlupe um das genau zu sehen.

Das war einfach lächerlich und ist ein Armutszeugnis wie man sowas nicht geben kann. Andre Strafen sind sicherlich nicht immer so klar zu sehen. Aber sowas hier muß jeder Blinde auf der Welt erkennen. Nur leider dürfen manche der Herren machen was sie wollen, ohne Konsequenzen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich glaube das wird ein sehr interessanter Thread. Da könnte man fast noch diewahretabelle.de fürs Eishockey einführen :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Auf dem Video sehe ich wie Mullock bei der Scheibenannahme von der Seite gecheckt wird. Er fängt sich und bricht durch. Als er auf das Tor zuläuft kann ich zwar von beiden BHV Spieler die Schläger sehen, aber kein eindeutiges Haken. Wenn Mullock überhastet geschossen hat weil er bedrängt wurd haben die Verteidiger alles richtig gemacht. Wo genau seht ihr die Regelwidrigkeit?

joo gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Umstritten für mich heute das 0:2 für Ingolstadt in München, wegen folgender Regel:

471 - ANNULLIERUNG EINES TORES a) Ein Tor ist ungültig: ... 5. Wenn das Tor aus seiner normalen Position verschoben worden ist oder der Torrahmen nicht vollumfänglich auf dem Eis steht.

Collins hebt hier erst den Torrahmen an und schiebt dann den Puck ein. Für mich nach dieser Regel kein korrekter Treffer. Was meinen die Experten hier im Forum dazu?

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb Larsson86:

Auf dem Video sehe ich wie Mullock bei der Scheibenannahme von der Seite gecheckt wird. Er fängt sich und bricht durch. Als er auf das Tor zuläuft kann ich zwar von beiden BHV Spieler die Schläger sehen, aber kein eindeutiges Haken. Wenn Mullock überhastet geschossen hat weil er bedrängt wurd haben die Verteidiger alles richtig gemacht. Wo genau seht ihr die Regelwidrigkeit?

Bedrängt? In der Tat, durch eindeutiges Haken. Die Tatsache, dass sich in der DEL wie NHL nach einigen Jahren der Besserung das "Wasserskifahren" wieder breit gemacht hat, kann da nicht als Ausrede gelten. Denn in dem Fall wurde der Spieler eindeutig an einem klaren Abschluss gehindert. Das war definitiv ein Foul. Damit technisches Tor. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Strafenverteilung bei Likens und Jones heut auch ein Witz. Wenn Jones so dumm ist und auf Likens einhaut, kann Wolfsburg niemals Unterzahl dann spielen. Likens hat ja kaum was gemacht. Beide 2+2+10 und gut ist. Aber Powerplay Köln ist ein Witz.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Alleine durch den Check von Likens war das Powerplay schon gerechtfertigt 😉

seansation gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Auf dein Facebook-Profil antworten

Gast
Dieses Thema wurde für weitere Antworten geschlossen.
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0