Welcome to Eishockey 365

Register now to gain access to all of our features. Once registered and logged in, you will be able to contribute to this site by submitting your own content or replying to existing content. You'll be able to customize your profile, receive reputation points as a reward for submitting content, while also communicating with other members via your own private inbox, plus much more! This message will be removed once you have signed in.

calis

Spiele der Straubing Tigers in der Hauptrunde 17/18

1.084 Beiträge in diesem Thema
vor 5 Minuten schrieb Lee Goren:

Es war schon immer so das Niederlagen gerne verziehen wurden wenn sich die Mannschaft den Arsch aufgerissen hat! Das will der Großteil der Fans, einschließlich mir, sehen! Wenn ich eine Mannschaft sehe die alles gibt und es über 52 Spiele heuer nicht reicht habe ich kein Problem damit!

Deshalb sollten Sie am Freitag endlich Eier zeigen und das machen, wofür auch unsere Spieler gut bezahlt werden-nämlich einfaches, hartes und emotionsgeladenes Hockey spielen!

Da wünsche ich bis auf die Duelle gegen uns.... 

Ein gutes Gelingen! 

Und das ihr wieder stolz auf eure Tigers sein könnt.

Lee Goren, Naudin, Bull und 1 anderem gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 12 Stunden schrieb Lee Goren:

Es war schon immer so das Niederlagen gerne verziehen wurden wenn sich die Mannschaft den Arsch aufgerissen hat! Das will der Großteil der Fans, einschließlich mir, sehen! Wenn ich eine Mannschaft sehe die alles gibt und es über 52 Spiele heuer nicht reicht habe ich kein Problem damit!

Deshalb sollten Sie am Freitag endlich Eier zeigen und das machen, wofür auch unsere Spieler gut bezahlt werden-nämlich einfaches, hartes und emotionsgeladenes Hockey spielen!

 Ich denke Lee, genau da liegt auch die Krux. Jeder Fan wünsche sich hartes, emotionales Hockey. Aber die Mannschaft ist zu weich. Es fehlen Typen, und da rede ich nicht von ein oder zwei, sondern von 4-5 Spielertypen, die uns fehlen. Ein richtiger Stayer , der die eigene Zone mit Haut und Haarrn verteidigt, guter körperlicher Physis und der es auch mal krachen lässt. Im Sturm fehlt ein Typ wie O'Connor, der auch gegnerische Verteidiger zittern lässt. Und es fehlen die Grinder, Spieler mit hoher Intensität. Auf bayrisch die Wadelbeißer. Einen solchen hat man mit Gawlik gehen lassen, der dazu einen deutschen Pass besitzt. Sorry, muss ich immer noch nicht verstehen. Und so teuer kann Gawlik nicht gewesen sein. Wenn ein Team wiw Krefeld ihn holen kann, die mit Pietta und Malla schon überdurchschnittliche Deutsche in ihren Reihen haben. Dazu noch Schimy, der sicher auch nicht billig ist. Das Gehalt von Gawlik, war meiner Meinung nach ein Vorwand. Dunham wollte mit einem weiteren AL, das Optimum rausholen, was mit Koper völlig schief gelaufen ist.

Dunham will eine Mannschaft mit hoher Spielkultur , die spielerisch auch überzeugen kann. Das ist eben mit einem Kl. Etat 

Was ich nicht verstehe: Dunham sagt, man wollte den Torhütern mit der Verpflichtung von McIntyre den Druck nehmen. Ha, ha,ha! Man hat sie demontiert. Das ist eher die Gefühlslage der Goalies. Vor allem für Dimi, der kaum mehr ein Spiel für die Tigers machen wird. Im Gegenteil, der sich jetzt auf die Tribüne hocken kann. Da kann ich nur noch kopfschütteln. 

Und wenn ich dann noch lese, dass ein Haller Chris [Gesellschafter] , da da sein bestes Hockey Fachwissen vom stapel lässt, dann kann ich nur sagen; der hat vom Hockey null Ahnung. Haller kommt vom Ringer Sport, hatte bis vor 2-3 Jahren als er eingestiegen ist, nichts mit Eishockey am Hut. Und dann redet er über Torwart, Dunham und Spieler??? Sorry

gei14 gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Stunden schrieb ProTigers:

 

Und wenn ich dann noch lese, dass ein Haller Chris [Gesellschafter] , da da sein bestes Hockey Fachwissen vom stapel lässt, dann kann ich nur sagen; der hat vom Hockey null Ahnung. Haller kommt vom Ringer Sport, hatte bis vor 2-3 Jahren als er eingestiegen ist, nichts mit Eishockey am Hut. Und dann redet er über Torwart, Dunham und Spieler??? Sorry

Da ist Haller leider nicht der "Einzige"....... da kann man z.B. einen Stahl Ed gleich dazu nehmen..... ,  es geht zu oft um sich selbst zu profilieren und in den Vordergrund zu stellen.

Ich gehe sogar soweit, das einige unserer Gesellschafter und Sponsoren soweit von "Eishockey" entfernt sind, das nach Spielschluss im VIP Raum gefragt wird...wie ist es eigentlich ausgegangen?

Hier stehen andere Dinge im Vordergrund.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gesellschafter und  Sponsoren erhalten aber den Eishockeybetrieb . Sollen sie reden was sie wollen,wenn sie für die nächste Saison ausmisten. Bettauer, Edwards, Yeo, Koper, Kinnon, Mitchell, Oblinger, Röthke, Williams, M. Zalewski. S. Zalewski, leider Hedden hat Vertrag,und über Brandl gehört nochmal scharf nachgedacht, ? hat der Vertrag nächste Saison. Diese Saison ist hoffentlich bis auf ein paar schöne Spiele leider für mich abgehackt. Spieler mit deutschjen Pass, gute Ausländer gibt es auch in der zweiten Liga, wo sich schon Berlin, Bremerhaven, Ingoldstadt,  usw gut bedient haben, dann noch zwei bis drei gute Ausländer, aus der AHL, einer mit Erfahrung, so könnte man eine neue Struktur schaffen, und das gemütliche Beisammensein aus dem Stadion vertreiben. Da gehört aber schon jetzt Nägel mit Köpfen gemacht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 14.11.2017 um 18:52 schrieb Neckartäler:

Vorsicht, es folgt subjektive Schwenninger Fansicht:

Ich finde den Verweis auf die Gehälter von Acton und Fleury ziemlich schlechter Stil, desweiteren bin ich erstaunt wie schnell die Kenntnis von gezahlten Gehältern beim Straubinger Management ankommt. Da schlägt ein in die Ecke getriebener mit wilden Schwingern um sich und will von der eigenen schlechten Arbeit schön ablenken. Legitim, aber das hilft ihm auch nicht weiter.

 

Was soll daran schlechter Stil sein? Er hat nur einen Vergleich herangezogen. Jeder der bissl Ahnung vom Eishockey hat, dem war das doch eh klar. von daher nichts neues. 

 

Wildcard, tigersfan, tim und 2 anderen gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 14.11.2017 um 20:27 schrieb Lee Goren:

Im Nachhinein muss man sagen das uns ein James Wisniewski besser geholfen hätte als ein neuer Goalie! Schade drum!

Und genau das hätte ich auch gemacht als Manager. Wenn ich auf diese Deutsche Torwartschiene setze, muß ich es durchziehen und eben hoffen das es gut geht. Wenns nicht klappt, hat man eben Pech gehabt. 

Mit einem stabilen AL Verteidiger hätte sich Vogl vielleicht wieder gefangen. 

Aber jetzt eine AL hinten holen, statt einen Verteidiger, halte ich für total falsch. Noch dazu wo man viel Geld auf die Tribüne setzt. Ein kleiner Verein wie Straubing muß ins Risiko gehen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Generell finde ich diese Schwanzvergleiche wer nun weniger Etat hat, total daneben und hat nichts mit der wahren Stärke der Mannschaft zu tun. 

Erstens hat jeder Verein ganz andre Ausgaben was Stadion usw. angeht. Und wenns nur um den reinen Spieleretat geht, kommt es doch auch drauf an wie gut ein Manager ist und Spieler holt die eben nicht soviel Geld verdienen oder die für weniger Geld verlängern als zu größeren Vereinen zu wechseln wo sie mehr verdienen können. 

Deshalb geh ich nach der Stärke der Spieler und nicht danach wer nun 100000 mehr oder weniger investiert. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Als Aussenstehender muß man Dunham Recht geben. Ich sah Straubing nicht so gut vor der Saison wie hier alle dachten. Und deshalb ist jetzt auch jeder so enttäuscht wo man steht. Ist für mich aber in dieser engen Liga keine große Überraschung. Ich seh euren Kader nicht so gut und für mich seid ihr kein Top 10 Team. Wart ihr aber die letzten Jahre auch nicht und deshalb habt ihr da schon überrascht und deshalb sind die Erwartungen auch so hoch jetzt. 

korken gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wir waren die letzten 6 Jahre vier mal unter den Top 10. Kein anderes „kleines“ Team kann das vorweisen, außer Iserlohn mit auch vier Teilnahmen. 

Alles Zufall? Irgendwer muss ja unter die Top 10 u da waren wir die letzten Jahre einfach erfolgreicher als 1/3 der Liga. Aber du hast dahingehend recht, dass der 10te Platz keine Selbstverständlichkeit darstellt für SR. Es ist trotzdem jedes Mal ein Highlight u wenn es dann mal nicht klappt geht die Welt auch nicht unter. Nur wenn du die Diskussion verfolgt hast wirst du erkennen, dass den meisten die Einstellung der Spieler auf dem Eis nicht passt. Das sieht das Management genau so. Wenn wir den 10ten Platz nicht erreichen, dann ist das halt so. Wenn das allerdings dadurch geschieht, dass das halbe Team über das Eis schleicht dann brennt halt mal der Baum so wie bei uns momentan. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

In der Summe wurden heuer einfach zu viele Fehlentscheidungen getroffen. Wenn man mit under zwei deutschen Torhütern an den Start gehen will, braucht man einen Trainer mit einem stabilen defensiven System. Stewart war die erste große Fehlentscheidung, die bei vielen schon für Kopfschütteln sorgte. Dann aber auch noch in der eh schon wackeligen Abwehr von letztem Jahr fast niemanden zu ersetzen und vor allem keinen starken ausländischen Stayer zu holen, war die nächste. Dann sah man sich gezwungen, den ach so schwachen  deutschen Torhütern einen AL vor die Nase zu setzen. Auch das eine Fehlanalyse, denn bei dieser Mannschaft bekommt ein Torwart teilwieise 60!!! Schüsse aufs Tor, also so viele wie andere in zwei Spielen. Geändert hat sich mit dem neuen Torwart gar nichts, denn auch dieser bekommt noch zu viele Schüsse und manche Spieler sind defensiv einfach grottenschlecht oder wollen schlicht nicht die Drecksarbeit machen oder sind nicht fit und ihnen geht die Puste aus im Rückwärtsgang. Damit hat man nun eine neue Baustelle, nämlich drei Torhüter, diese sind unzufrieden und binden viel Geld, das man eigentlich für einen Verteidiger gebraucht hätte. Erschwerend hinzu kommt, dass die deutschen Torhüter mehrjährige Verträge haben - obwohl unser Mansger mal angekündigt hat dass es solche in SR nicht mehr gibt - d.h. nächste Saison haben wir wieder das gleiche Problem. Koper hat man statt Gawlik verpflichtet - kein Kommentar.

Die Tigers sind ein Millionenunternehmen, kleiner Club hin oder her - und ein Manager sollte einen klaren Plan haben, wie er den Club sportlich aufstellt. Das sehe ich überhaupt nicht und deshalb sollte man sich auf der Mangerposition Gedanken machen, denn die Zeit der Ausreden ist vorbei. Trainer und Torhüter sind neu besetzt und wer wieviel Etat hat und was Spieler xy in Schwenningen bekommt ist mir egal. In BHV laufen und kämpfen sie auch und die sind auch ein kleiner Club.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Auf dein Facebook-Profil antworten

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden