Welcome to Eishockey 365

Register now to gain access to all of our features. Once registered and logged in, you will be able to contribute to this site by submitting your own content or replying to existing content. You'll be able to customize your profile, receive reputation points as a reward for submitting content, while also communicating with other members via your own private inbox, plus much more! This message will be removed once you have signed in.

Slot S.W.W.1988

Schwenninger Wild Wings Hauptrundenspiele

946 Beiträge in diesem Thema

Der Zeitpunkt der Diskussion wundert mich etwas. Nur so viel: Die häufig betrachteten Kriterien Leistung (sowieso subjektiv) und Scoring/Statistik werden nicht die einzigen Aspekte für die Entscheidungsfindungen sein. Die eine oder andere Entscheidung wird dem Club wohl abgenommen werden (Kandidat Nr. 1 hierfür dürfte Weltenbummler Fleury sein). Weitere Kriterien wären z. B. das Preis-/Leistungsverhältnis (für uns wohl ein ewiges Geheimnis), der Gesundheitszustand und die individuellen Entwicklungschancen. Und last but not least: Die Rollen im Team müssen besetzt werden. Im Ergebnis wird es wohl auch Veränderungen geben, die anders aussehen, als gemeinhin vermutet/erwartet.

Swisswing, korken, swiffi und 1 anderem gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden schrieb Schradin:

Man sollte angesichts der Torausbeute bestimmter Spieler vielleicht auch bedenken, in welcher Art Spielsystem diese Tore erzielt werden und wurden - in dem derzeitigen Spielsystem, das stark auf eine gute Defensive setzt, aus der heraus Nadelstiche gesetzt werden sollen und das geradezu darauf angelegt ist, dass auch mit wenigen eigenen Toren pro Spiel (bei noch weniger Gegentoren durch gute Defensive) Punkte eingefahren werden sollen, ist es eigentlich verständlich, dass alle Stürmer weniger Tore erzielen, dafür die wenigeren erzielten Tore je Spiel umso wichtiger sind.

Ich kann es jetzt nicht genau rekonstruieren, aber z. B. habe ich sowohl bei Bartalis als auch Hult den Eindruck, dass da eine Reihe von Game-Winning-Goals dabei waren (gerade auch in der Verlängerung). Also würde ich die Spieler nicht allein auf Basis reiner Statistik beurteilen wollen (und darauf Überlegungen zu Weiterverpflichtung oder nicht aufbauen), sondern gerade auch schauen, inwieweit sie in dem von Cortina vorgegeben System eine Rolle ausfüllen können und dieses System mit Leben füllen können.

Unter dem Gesichtspunkt hätte ich z. B. derzeit keinerlei Probleme damit, auch mit Hult zu verlängern. 

 

Diese Argumentation wäre dann richtig, wenn ein Spieler bei anderen Vereinen ständig gut gescort hat, was hier aber nicht der Fall ist. Ergo führt dies höchstens dazu, dass die Werte noch schlechter werden. Klar ist natürlich auch, dass wenns es im Team richtig gut läuft, auch Spieler mit mässigen Scorerbilanzen immer besser wegkommen, da man dann mehr oder weniger locker drüber hingwegsehen kann. Nur macht man das Team halt dadurch nicht besser.

Im übrigen halte ich die GWG-Statistik für denselben Mumpitz wie die +-Statistik, weil jedes Tor gleich wichtig ist. Wenn ein Spieler das entscheidende 3-2 schießt, ist das Tor nicht wichtiger als z.B. der Ausgleich ein paar Minuten vorher, der überhaupt den Sieg ermöglicht hat. Umgekehrt müsste man Tore und Vorlagen bei einem hoffnungslosen 0-5 Rückstand auch nicht werten. Ist also ein nette Spielerei.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden schrieb WildWinger:

Diese Argumentation wäre dann richtig, wenn ein Spieler bei anderen Vereinen ständig gut gescort hat, was hier aber nicht der Fall ist. Ergo führt dies höchstens dazu, dass die Werte noch schlechter werden. Klar ist natürlich auch, dass wenns es im Team richtig gut läuft, auch Spieler mit mässigen Scorerbilanzen immer besser wegkommen, da man dann mehr oder weniger locker drüber hingwegsehen kann. Nur macht man das Team halt dadurch nicht besser.

Im übrigen halte ich die GWG-Statistik für denselben Mumpitz wie die +-Statistik, weil jedes Tor gleich wichtig ist. Wenn ein Spieler das entscheidende 3-2 schießt, ist das Tor nicht wichtiger als z.B. der Ausgleich ein paar Minuten vorher, der überhaupt den Sieg ermöglicht hat. Umgekehrt müsste man Tore und Vorlagen bei einem hoffnungslosen 0-5 Rückstand auch nicht werten. Ist also ein nette Spielerei.

Zum 1. Absatz könnte man dagegen halten, dass bei einem Team, bei dem gut läuft, gerade deswegen gut läuft, weil alle Rädchen ineinander greifen. Ein Team ist eine Summe der Einzelspieler, deren gemeinsame Leistung die Teamleistung darstellt. Selbst ein "mässig scorender" Spieler kann damit zu einem wichtigen Teil des Ganzen werden und muss nicht erst von seinen "besseren" Teamkollegen ins strahlende Licht gestellt werden. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gutes Spiel heute leider nicht mit Punkten belohnt.

Und alle anderen Ergebnisse natürlich äußerst unvorteilhaft für uns >:(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sehr solide Leistung von Schwenningen, die ich so nicht erwartet habe, zwar war im letzten Drittel erkennbar, dass die Kraft ausging, aber die Jungs haben sich merkbar dagegen gestemmt. Schade, dass nicht zumindest ein Punkt mitgenommen werdenkonnte. München im Grunde auch mit einer soliden Leistung, kein meisterliches Feuerwerk, aber halt "ergebniseffizient" mit solider Abwehrarbeit.

Schiris haben für meinen Geschmack etwas viel durchgehen lassen, aus den Birkens Toreschieberei war zumindest beim ersten Mal etwas verdächtig und hätte man auch als Absicht werten können. Aber ok, was solls.

Das Tabellenfeld hinter uns ist wieder enger zusammengerückt; eigentlich kurios, dass wir uns derzeit so lange auf Platz 5 halten, weil u. a. Iserlohn nahezu im Gleichschritt mit uns Siege und Niederlagen einfährt und sich bei Köln auch Höhen und Tiefen abwechseln.

Wenn das Team auswärts gegen Straubing auch noch einmal irgendwoher die Kraft bekommt und so auftritt wie heute abend, könnten Sonntag noch ein paar Punkte drin sein, drücken wir die Daumen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 11.1.2018 um 22:52 schrieb Schradin:

Zum 1. Absatz könnte man dagegen halten, dass bei einem Team, bei dem gut läuft, gerade deswegen gut läuft, weil alle Rädchen ineinander greifen. Ein Team ist eine Summe der Einzelspieler, deren gemeinsame Leistung die Teamleistung darstellt. Selbst ein "mässig scorender" Spieler kann damit zu einem wichtigen Teil des Ganzen werden und muss nicht erst von seinen "besseren" Teamkollegen ins strahlende Licht gestellt werden. 

Ich denke, dass Spiel gestern war doch ein Beispiel, warum vorallem AL doch ab und zu mal scoren sollten. Bartalis hatte zwei, drei glasklare Chancen, aber er kriegt die Dinger halt nicht rein, nicht zum ersten Mal. Geht eine rein, nehmen wir was mit. Gut, andere vergeben auch Chancen, nur er tut sich da am meisten hervor.

Selten hatten wie so viele Chancen wie gestern, ein, zwei Punkte waren ganz klar drin. Was mich am meisten geärgert hat, war das ständige Torverschieben von ADB. Kann er der sonst eigentlich nichts? Da hätte es mindestens eine Strafe geben müssen, aber das ist wohl der Meisterbonus. Morgen beim chancenlosen Tabellenletzten müssen Punkte her, keine Frage.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nun...So "Chancenlos"  sehe ich Straubing noch nicht mal...

Das wird ein hartes Stück Arbeit morgen... 

Punkte wären natürlich extrem wichtig.... Wenn man sich mal die verrückte Tabelle so anschaut.. 

Das mit der Chancenverwertung....

War das denn jemals anders in VS??? 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn wir morgen in Straubing so spielen wie gestern gegen München gewinnen wir. Vielleicht ist es aber auch von Vorteil, dass wir im Rhỵthmus sind, war erstaunt, wie viel Energie wir gestern gegen München abrufen konnten. Die Straubinger hatten Ihr letztes Spiel am Sonntag. Wichtig wäre, dass wir in Führung gehen und ich würde morgen Strahlie ins Tor stellen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb WildWinger:

Ich denke, dass Spiel gestern war doch ein Beispiel, warum vorallem AL doch ab und zu mal scoren sollten. Bartalis hatte zwei, drei glasklare Chancen, aber er kriegt die Dinger halt nicht rein, nicht zum ersten Mal. Geht eine rein, nehmen wir was mit. Gut, andere vergeben auch Chancen, nur er tut sich da am meisten hervor.

Selten hatten wie so viele Chancen wie gestern, ein, zwei Punkte waren ganz klar drin. Was mich am meisten geärgert hat, war das ständige Torverschieben von ADB. Kann er der sonst eigentlich nichts? Da hätte es mindestens eine Strafe geben müssen, aber das ist wohl der Meisterbonus. Morgen beim chancenlosen Tabellenletzten müssen Punkte her, keine Frage.

 

Bartalis hatte 2-3 gute Chancen - genauso gute Chancen, wie dass der (inkl. Torverschieberitis) vor ihm stehende gute Torhüter die Dinger hält. "Glasklare" ist so eine typische Bewertung als ob jeder Schuss ein Treffer sein muss, weil das Tor ja leer ist. Natürlich kann Bartalis noch drauflegen und ein paar mehr Tore noch machen; mir ist aber zum Beispiel genauso wichtig, dass ein Spieler überhaupt in der Lage ist, eine Chance zu kreieren (das war gestern nicht bei jedem AL oder Deutschen der Fall); das hat Bartalis gestern mehrfach bewiesen, war aber leider in Konkurrenz mit dem gegnerischen Torhüter nur "zweiter Sieger".

Ich nehme an, dass die Bewertung Straubings als "chancenlos" sich auf die Chance auf die Playoffs beziehen, und nicht auf die Chance ein Spiel für sich zu entscheiden. Dass auch die Kellerkinder durchaus in der Lage sind, Spiele zu gewinnen, haben wir wir  und andere Mannschaften ja selbst leidvoll gegen Straubing und Krefeld erfahren.

Und dass Straubing in erheblichem Maße ausgeruhter sein wird als wir, dürfte das Ganze nicht leichter machen - Argumentationen wie "wir sind im Spielrhythmus drin" sind da relativ unwichtig (und dienen wohl eher der eigenen Beruhigung/Hoffnungsfindung), durch eine Woche Spielpause verlernt man ja nicht das Eishockeyspielen (zumal ja auch trainiert wird).

bearbeitet von Schradin
Swisswing, whiplash und Redani gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb Redani:

Nun...So "Chancenlos"  sehe ich Straubing noch nicht mal...

Das wird ein hartes Stück Arbeit morgen... 

Punkte wären natürlich extrem wichtig.... Wenn man sich mal die verrückte Tabelle so anschaut.. 

Das mit der Chancenverwertung....

War das denn jemals anders in VS??? 

Die seit gestern noch enger zusammengerückten Teams im Kampf um die Playoffs ist tatsächlich wahnsinnig spannend. 

Aber im Grunde ist es ja tatsächlich so, dass wir - um Cortinas Mantra mal aufzunehmen - nur auf unsere eigenen Spiele und Ergebnisse schauen dürfen - Wir können kaum erwarten, dass alle anderen Mannschaften (vor allem die TOP 3-4 + Krefeld/Straubing) jetzt nur für Schwenningen spielen. Wir brauchen ca. 70+ Punkte - wenn wir die nicht noch aus den verbleibenden 9 Spielen holen, dann wird das halt nichts mit den (Pre-) Playoffs. NUR: das Gleiche gilt auch für alle anderen unserer Konkurrenten um Platz 10 (oder von mit aus 5-10).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Auf dein Facebook-Profil antworten

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden