Welcome to Eishockey 365

Register now to gain access to all of our features. Once registered and logged in, you will be able to contribute to this site by submitting your own content or replying to existing content. You'll be able to customize your profile, receive reputation points as a reward for submitting content, while also communicating with other members via your own private inbox, plus much more! This message will be removed once you have signed in.

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Bootycall

[Altes Thema | geschlossen ] So schaut die EBEL in der Saison 2017/18 aus

Wie die Salzburger Nachrichten heute berichten besteht die EBEL in der Saison 2017 / 2018 auch weiterhin aus 12 Teams. Aber in einer neuen Konstellation.Laibach wird in der kommenden Saison nicht mehr Bestandteil der Erste Bank Eishockey Liga sein. Das finanzielle Chaos war einfach zu groß um auch für die kommende Saison einen geregelten Spielbetrieb zu gewährleisten. Auch die große Spielerfluktuation aufgrund der Zustände bei den grünen Drachen ist mit ein Grund für den Schlussstrich der Liga mit den Slowenen. Wie EBEL-Boss Peter Mennel den Salzburger Nachrichten mitteilte, wird Laibach in den nächsten beiden Saisonen in der AHL an den Start gehen.

Zagreb ist wieder mit dabei / Kommt eine Aufstockung?

Dafür ist die Wiederaufnahme von KHL Medvescak Zagreb fixiert. Die Kroaten geben in der kommenden Saison ihr EBEL-Comeback. Der Ligamodus bleibt somit, aufgrund der gleich gebliebenen Anzahl an EBEL-Teams, derselbe wie in den letzten Jahren. Über eine Aufstockung wird seiten der Vereine und der Liga intensivst diskutiert. Mennel kann sich eine 14er-Liga in zwei Jahren durchaus vorstellen, aber das sei “ein großer Schritt, der gut vorbereitet sein will”.

http://hockey-news.info/ebel-entscheidung-gefallen-12er-liga-aber-mit-neuem-teilnehmer/

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Auf dein Facebook-Profil antworten

Gast
Dieses Thema wurde für weitere Antworten geschlossen.
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0