Welcome to Eishockey 365

Register now to gain access to all of our features. Once registered and logged in, you will be able to contribute to this site by submitting your own content or replying to existing content. You'll be able to customize your profile, receive reputation points as a reward for submitting content, while also communicating with other members via your own private inbox, plus much more! This message will be removed once you have signed in.

Community durchsuchen: Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'Landesliga ; Amberg ; ERSC'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommata voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Eishockey in Deutschland
    • DEL-Clubs
    • Rund um die DEL
    • DEB Ligen
  • Hockey-News Weltweit
    • Europäische Ligen
    • Nordamerikanische Eishockeyligen
    • Drop The Gloves international
    • Hockey-News weltweit
  • Internationale Turniere
    • Nationen Turniere
    • Vereinsturniere
  • Bierstand an der Blauen
    • Rund um die Webseite
    • Sport ist Mord
    • Kaffeeklatsch mit Weizen
  • in eigner Sache

Marker Groups

  • Members

1 Ergebnis gefunden

  1. Mal ein Artikel zu dem Verein aus meiner Stadt, die einen Prominenten Neuzugang aus der DEL 2, Crimmitschau, begrüßen dürfen. Wenn das kein Transfer-Hammer ist? Zum 1.Dezember wechselt Stürmer Bernhard Keil von den Eispiraten Crimmitschau aus der DEL 2 zum ERSC Amberg! Deshalb überrascht der Wechsel zum ERSC sportlich schon, aber Keil nennt die Gründe: „Es geht um die Gesundheit. Die Anforderungen im Profi-Leistungssport sind hoch und von ärztlicher Seite aus wurde mir geraten, einen Gang rauszunehmen – was nicht heißt, mit dem Eishockey aufzuhören, aber zu reduzieren. Ich muss an meine Zukunft denken, hatte schon schwere Verletzungen und da könnte es von heute auf morgen ganz vorbei sein mit dem Sport und man steht vor dem Nichts.“ Quelle: http://www.erscamberg.de/index.php/home/9-artikel-der-mittelbayerischen-zeitung/1596-del2-stuermer-bernhard-keil-zurueck-nach-amberg Der ERSC Amberg wurde 1950 gegründet. Spitzname "Wild Lions". Der ERSC musste - wie so viele kleine Vereine auch - Mitte der 2000er Insolvenz anmelden. Damals noch zu Oberliga Zeiten. Als Erfolge gelten der Aufstieg in die damalige Erste Liga Süd, Bayerischer Eishockey Meister 1982 oder der Aufstieg in die Oberliga 2002. Viel Spannung und Action boten zu Oberliga Zeiten die Derbys gegen die Blue Devils Weiden sowie gegen die Eisbären Regensburg. Der ERSC tritt aktuell in der fünftklassigen Bayerischen Landesliga an und kann dieses Jahr definitiv um den Aufstieg mitspielen. Am morgigen Freitag geht es um 20 Uhr gegen Selb 1b im eigenen Stadion (das lt. Wiki bis zu 3000 Zuschauer fassen kann) weiter um die Spitzenplätze. Zu Landesliga Spielen kommen zwischen 300-800 Zuschauer in die Halle am Schanzl. Vorne tummeln sich aktuell der ESC Hassfurt, ERV Schweinfurt, EC Bad Kissingen, EV Dingolfing sowie der ERSC Amberg selbst. Außerdem spielen in der gleichen Liga noch der EHC Straubing, ESC Vilshofen, ESV Burgau, VER Selb 1b, VfE Ulm Neu-Ulm, EHC Königsbrunn sowie der SE Freising.