Welcome to Eishockey 365

Register now to gain access to all of our features. Once registered and logged in, you will be able to contribute to this site by submitting your own content or replying to existing content. You'll be able to customize your profile, receive reputation points as a reward for submitting content, while also communicating with other members via your own private inbox, plus much more! This message will be removed once you have signed in.

moosbüffel

Fans
  • Gesamte Inhalte

    227
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    1
91/1000

Über moosbüffel

  • Rang
    Advanced Member
  • Geburtstag 18.07.1980

Mein Verein

  • Nürnberg Ice Tigers
  • Mein Verein Ice Tigers
  1. Da ist die DEL2 selber Schuld wenn man es zum wiederholten Male nicht hin bekommt, vertragskonforme, fehlerfreie Unterlagen einzureichen. Wahrscheinlich hat man wegen dem ganzen Hickhack der letzten Monate auch noch verschlafen, sicherheitshalber bereits jetzt alle Unterlagen für das diesjährige Verfahren zum 31.03.18 zusammen zu sammeln, wodurch man jetzt wieder kaum ausreichend Zeit hat alles auf Richtigkeit zu überprüfen. Und somit werden wir dieses Jahr wahrscheinlich wieder das selbe Theater haben wie die letzten zwei Jahre. Langsam bekommt man den Eindruck, dass in jedem Hinterhofhandwerksbetrieb professioneller gearbeitet wird als bei den verantwortlichen der DEL2
  2. Dann sag ich mal 1,5 Mio mehr ;-). Mir ging es auch vor allem um Spieler wie Cross, Mueller, Zengerle oder Wisnewski Allein aufgrund seines aktuellen Vertrages dürfte ein Spieler wie Cross nicht für unter 250.000€ netto nach Europa kommen, Mueller ist einer der Topverdiener bei RedBull Salzburg (da hab ich von Etatschätzungen gelesen die auch in der DEL zu den Top6 gehören würden) Zengerle ist zumindest dieses Jahr in der SHL an der Umstellung auf die große Eisfläche gescheitert, ob ihr euch da einen Gefallen tun würdet glaub ich nicht grade. Nachdem was er in Schweden verdienen konnte, wird er m.M.n. auch schwer bereit sein, beim Gehalt auf DEL-Niveau zu gehen. An Wisnewski glaub ich vor allem aufgrund seiner Olympiateilnahme nicht. Er wäre schön blöd jetzt vor Olympia irgendwo zu unterschreiben, sollte er halbwegs vernünftige Spiele in Südkorea abliefern, werden da eher Vereine aus KHL, SHL oder NLA zum Zug kommen. Bei Sharrow und Halmo könnte ich mir schon gut vorstellen, dass sie in euer Anforderungsprofil passen. Wobei es bei Sharrow natürlich davon abhängt ob und was Wolfsburg an Vertragsangebot abgibt zwecks dortiger Verlängerung. Bei Halmo bin ich aber bei dir, könnte sowohl vom Finanziellen als auch vom Spielertyp sehr gut zu euch passen.
  3. Servus. Gibt's eigentlich Anzeichen um wie viel euer Etat nächste Saison steigen könnte? Für den genannten Kader sollten es schon 2-2,5 Mio zusätzlich sein
  4. Es geht beim Post von Reinprecht28 nicht um 3 oder 4 Torhüter, sondern das Bubba von 3 Spielen geschrieben hat. Es sind aber mindestens 4 Spiele ;-)
  5. Nachdem er in keinem seiner Jahre bei Berlin oder Nürnberg mehr als 20 brauchbare Spiele pro Saison gemacht hat, könnte Bad Tölz Glück damit haben, ihn erst so spät verpflichtet zu haben. Weiß aktuell trotzdem nicht, ob ich die Tölzer beglückwünschen oder bemitleiden soll zu dieser Verpflichtung
  6. Bokk hätte ich auch gerne dabei gehabt, als 13. Stürmer. Und Fohrler als 8. Verteidiger. Tippe nämlich auf eine Verteilung 3 Torhüter, 8 Verteidiger und 13 Stürmer und dazu einen Seidenberg den man je nach Bedarf als 9. Verteidiger oder 14. Stürmer nehmen kann. Über Niederberger werden wir bei Olympia eh nicht diskutieren brauchen. Die 3 Goalies werden Pielmeier, Endras und aus den Birken sein, da setzt Sturm eben auf bereits vorhandene internationale Erfahrung. Auch wenn es bezogen auf die Leistung in dieser Saison gerade bei Endras für mich nicht ganz nachvollziehbar ist.
  7. Außerhalb von NA ist Olympia deutlich wichtiger als die WM. Für die Nordamerikaner ist die Reihenfolge aber ganz klar folgende: 1. StanleyCup, 2. Olympia, 3. WM Darum macht die NHL auch nur dann Pause, wenn sie sich durch eine Olympiateilnahme wirtschaftliche Vorteile für die Liga verspricht und bei einem Olympiaturnier in einem Eishockeyentwicklungsland wie Südkorea sieht die NHL diese Vorteile eben nicht.
  8. In der Pressemitteilung vom DEB stand doch, dass am 23.01. bekannt gegeben wird, wer von den 30 im vorläufigen Kader mit darf und welche 5 aussortiert werden. Müsste ne Vorgabe vom IOC sein, bis wann die endgültigen Kader gemeldet werden müssen. Und ja, es können 3 Torhüter und 22 Feldspieler mit.
  9. 2-3 unerfahrenere Spieler hätte Sturm schon mitnehmen können, aber wie soll das gehen dass du die besten Goalies nach Training und Vorbereitung auswählen würdest? Die letzten Punktspiele sind am 02.02. und der finale Olympiakader soll schon am 23.01. benannt werden. Da gibt's keine Möglichkeit mehr die Goalies erst nach Training oder Vorbereitung auszuwählen.
  10. Es wird nach dem 3.Spiel definitiv nicht vorbei sein. Du kannst auch als Gruppenletzter noch Olympiasieger werden ;-)
  11. Die Entscheidung wurde ja auch in der Liveübertragung vom Telekomreporter auf die Situation mit Acton geschoben ;-) Aber wie oben geschrieben, lassen wir es jetzt besser gut sein
  12. Du hängst dich hier an ner Torwartbehinderung durch Acton auf, nur weil ein manchmal indisponierter Fernsehreporter meinte, dass es um diese Situation ging. Dem war aber nicht so. Die einzige Behinderung von Bakala gab es durch Hult kurz bevor der Puck ins Tor geht, und nur wegen dieser Aktion wurde nach dem Videobeweis auf "kein Tor" entschieden. Acton hat bei der ganzen Sache gar nichts damit zu tun ;-) Und ich lass es jetzt auch gut sein. Bin bei manchen verbalen Angriffen auf Schiedsrichter vermutlich etwas vorbelastet, da ich nen Schiedsrichter in der Verwandtschaft habe
  13. Nur beim 2. Schuß der sichtbar hinter der Linie war, nicht bei der Aktion von Ebner. Und beim Videobeweis sind die beiden Situationen getrennt voneinander zu bewerten.
  14. zu Punkt 1: Hab ich doch bereits erklärt. NIEMAND kann eindeutig sagen wo der Puck ist! Hast du Röntgenaugen und kannst sicher sagen das der Puck unter der Hand liegt und nicht vor der Linie unter dem Unterarm? Zumindest kein Schiedsrichter kann das, also kann hier nicht auf Tor entschieden werden. zu Punkt 2: Hier war der einzige eindeutige Fehler. Wenn er es jedoch sieht, kann er auch nicht auf Tor entscheiden, sondern "nur" auf Penalty. zu Punkt 3: Die Behinderung des Torwarts dürften wohl 95% aller Leute erst in der Wiederholung richtig gesehen haben. Hier hat er also eine Fehlentscheidung (Entscheidung auf Tor) durch den Videobeweis korrigiert, also hat er hier durchaus was richtig gemacht. zu den letzten beiden Punkten: Hier war es sicher ungeschickt nicht mit beiden Trainern ausführlich zu reden, jedoch ist mir keine Regel bekannt, nach der ein Schiedsrichter mit einem Trainer sprechen MUSS wenn derjenige es möchte. Eindeutig fehlendes Fingerspitzengefühl der Schiedsrichter aber kein Regelbruch (und nur darum ging es mir)
  15. Das Problem ist dabei, dass der Schiedsrichter bei der Aktion von Ebner noch im laufenden Spiel auf "kein Tor" entschieden hat. Dann muss er beim Videobeweis eindeutig sehen dass der Puck komplett hinter der Linie war. Der Puck war aber leider nicht zu sehen, wodurch der Schiedsrichter nicht wissen konnte, ob der Puck nun unter dem Handschuh oder auch nur unter dem Arm lag, also auch nicht ersichtlich war ob komplett über der Linie. Folglich auch hierbei völlig regelkonform, dass nicht auf Tor entschieden werden konnte. Ich verstehe schon, dass ihr Schwenninger mit der Entscheidung unzufrieden seid, aber das Regelbuch gibt da leider keine Möglichkeit her ;-)