Welcome to Eishockey 365

Register now to gain access to all of our features. Once registered and logged in, you will be able to contribute to this site by submitting your own content or replying to existing content. You'll be able to customize your profile, receive reputation points as a reward for submitting content, while also communicating with other members via your own private inbox, plus much more! This message will be removed once you have signed in.

freezy_hamburg

Fans
  • Gesamte Inhalte

    642
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    2
315/1000

Über freezy_hamburg

  • Rang
    Advanced Member
  • Geburtstag

Letzte Besucher des Profils

881 Profilaufrufe
  1. Ich würde nicht sagen, dass das Schiedsrichterwesen im generellen schlecht ist. Ich war nun länger nicht mehr in einer DEL Arena, aber noch zu Freezers Zeiten gab es auch einfach viele Leute die einfach keine oder nur wenig Ahnung hatten vom Regelwerk. Da wurde einfach pauschal bei jedem Check oder jedem Ausrutscher laut "hey" geschrien (natürlich nur wenn es gegen die Freezers ging, sonst war es selbstverständlich ein astreiner Check). Dementsprechend sah dann im Nachgang auch die Beurteilung aus. Ich glaube wenns danach gegangen wäre, hatten die Freezers in keinem Heimspiel einen guten Schiri, man wurde aber dauernd verpfiffen. Das liegt zum einen sicher an den nicht gerade wenigen Regeln, aber ich würde wetten viele haben nicht einmal einen Blick ins Regelwerk gewagt und gehen einfach nach ihrem persönlichen Empfinden. Natürlich gibt es jedes Spiel auch mal Szenen die nicht gesehen werden, solange dort Menschen pfeifen wird sich so etwas auch nicht verhindern lassen. So Entscheidungen wie von Hunnius im damaligen Skandalspiel vom ERC - HH sind Dinge die nicht passieren dürfen, alles andere lässt sich nicht völlig verhindern. Alles kann man aber auch nicht sehen, das tun selbst die NHL Schiedsrichter nicht und die sind zu großen Teilen hochbezahlte Vollzeitschiedsrichter. Auch dort denkt man manchmal, wie konnte man so eine Szene nicht sehen, ist doch eindeutig wenn man die Super-Slowmotion anguckt. Ich pfeife selbst in einer anderen, aber verwandten Sportart, und es ist auch dort bei deutlich langsameren Tempo schon so, dass man ohne Zeitlupe nicht immer alles korrekt sehen kann. Man darf nicht vergessen, dass kein Schiedsrichter eine Zeitlupe hat, kein Spiel stehen bleibt bei einem Vergehen, es noch zig Spieler gibt die gerade ungünstig im Blickwinkel stehen könnten oder ein Schiedsrichter auch sein persönliches Maß einfließen lässt. Und dort gibt es in der Regel halt unterschiedliche Auslegungsformen, einige pfeifen konsequent alles, andere lassen eher mal laufen. Aber auch darauf kann man sich als Spieler einstellen. Richtig ist, dass Schiedsrichter schon früh in einem Spiel zeigen, welche Linie sie pfeifen wollen. Aber auch hier kann es dann je nach Spielverlauf schon dazu kommen, dass man deeskalierend dann doch kleinlicher pfeift als ursprünglich gewollt. Natürlich alles unter der Prämisse, damit Dampf aus dem Kessel zu nehmen und nicht alles hochzuschaukeln. Was mich viel mehr wundert, wie oft irgendwie unterschieden werden soll ob man in einer OT Dinge laufen lässt die man sonst pfeift. Diese Diskussion habe ich noch nie verstanden, Foul ist Foul und da ist es völlig egal wann und wo dies geschehen ist. Verstehe ich auch beim Fussball nicht, wieso man dort in den ersten Minuten scheinbar der Meinung ist rote Karten sollten vermieden werden... Fakt ist doch, nach einem Spiel bleiben sicherlich nicht die 98% richtigen Entscheidungen des Schiedsrichters im Gedächtnis, sondern die 2% die vielleicht auch anders gepfiffen hätten werden können und die ein Team nun lautstark breit tritt. Ich persönlich habe höchsten Respekt wer sich diesen Stress antut, denn dankbar ist den Schiedsrichtern wohl keiner...
  2. Von hier noch jemand Interesse als Co-Manager von Bernd in unsere Liga einzusteigen? Aufwand ist gering, Spaßfaktor hoch... Durchaus auch ein Team mit dem ein oder anderen spannenden Spieler... Wäre natürlich super, wenn man Vorkenntnisse im Yahoo Fantasy Hockey hat (aber keine Pflicht, kann auch fix angelernt werden) und ein gewisses Grundwissen über die NHL mitbringt. Insgesamt aber kein Hexenwerk... Um einigermaßen aktiv zu sein dürften so 5-10 Minuten je Woche reichen um seinen Kader aktuell zu halten. Je nachdem ob Bernd noch Lust/Zeit/Motivation hat, dürfte sicher auch eine komplette Übernahme des Teams im Sommer ein Thema werden...
  3. [NIT-Gerücht]

    Da steht auch 1976 geboren im Profil...
  4. [NIT-Gerücht]

    Bin ja kein Nürnberger auch keiner mehr der die DEL wirklich verfolgt, aber bei dem Text bekomme ich auch etwas bock auf ein Bierchen Ist noch was übrig?
  5. Ist doch Quatsch, als wenn jetzt eben diese gedopten Sportler starten werden... Ist ja auch nicht so, dass wahllos jeder einfach für dieses Team starten kann, da sind schon strenge Auflagen zu erfüllen um überhaupt vom IOC EINGELADEN zu werden. Zumal die teilnehmenden Sportler aus Russland auch lückenlos nachweisen müssen, dass sie kein Teil des Staatsdopings waren oder sind. Und grundsätzlich lässt sich Doping halt niemals ausschließen, betrifft aber ja auch nicht nur die russischen Athleten. Dafür wird es auch dort bei den Spielen wieder flächendeckend Tests geben. Eine komplette Klarheit lässt sich aber niemals schaffen. Und generell ist es ja schon so, dass auch nicht automatisch jeder russische Athlet gedopt war, von daher finde ich diese Entscheidung schon korrekt, dass man den nachweislich cleanen Athleten die Chance gibt ihren Traum zu leben wenn sie kooperativ sind und nachweislich sauber.
  6. [NIT-Vertragsverlängerung]

    Übrigens als Nachtrag, wenn man schon nur die reinen Werte betrachtet: 80 Spiele Nürnberg: 57 Punkte seine letzten 80 Spiele in Hamburg: 59 Punkte und dabei war eine Saison wo er massiv Probleme hatte durch eine schwere Gehirnerschütterung und eine Saison in einem Team welches nicht funktioniert hat wo er mit 35 Punkten schon Topscorer war... Aber ja schon immer gesagt, Dupuis ist ein brutal geiler Spieler, der damals hier auch für massiv Protest gesorgt hat als er gehen sollte...
  7. [NIT-Vertragsverlängerung]

    Weil du alle Phasen seiner Zeit hier verfolgt hast?
  8. Guck dir die von mir aufgelisteten Trades an, und das einzige was man ihm vorwerfen kann sind die Verträge für das Duo was Edmonton überhaupt erst in die Playoffs gebracht hat? Die beiden Verträge sind alles, nur nicht überteuert wenn man sich anguckt was man ligaweit sonst verdient. Natürlich hätte CMD auch noch 1,5 Mio aufm Tisch lassen können für die Kaderbreite, aber völlig jenseits allem Guten ist der Vertrag nicht. Draisaitl das Gleiche, den würde man samt seinem Vertrag auch jederzeit getradet bekommen. McDavid ist der wohl bald deutlich beste Spieler der Liga, da kommt vom Gesamtpaket kein Spieler ran, dementsprechend kann ich den Vertrag verstehen. Wie gesagt, Chiarelli hat enorm viel falsch gemacht bei den Oilers. Ja sie sind unter ihm ein Playoff Team geworden, aber das nicht dank Chiarelli, sondern trotz Chiarelli. Man hätte heute gerade in der Kaderbreite ein gutes Stück mehr Qualität haben können wenn man nicht so massiv gezockt hätte bei einigen Deals...
  9. Ja und, was sollen die 1.5 Mio nun sagen?Guck dir doch mal an was die Back-Ups der NHL so verdienen bevor du mir erzählen willst das 1.5 Mio ausschließen das er reiner Back-Up ist Grubauer ist aktuell ein reiner Back-Up, nicht mehr nicht weniger. Durch die deutsche Brille vielleicht hart, aber er zählt sicher nicht zu den Top 31 der Liga. Es mag vielleicht mal ein Job in Aussicht stehen, wo er mehr Spiele macht als hinter Holtby und auf 35 Saisonspiele kommz, für eine klare Nummer 1 muss aber noch viel passieren... Ist halt auch so, dass auf keiner Position eine derart hohe Konstanz herrscht wie auf der der Goalies. Und dann kommen auch noch hochtalentierte Spieler nach die deutlich jünger sind und deutlich mehr Potential haben. Man sollte sich von den guten Werten hinter der Caps Defense nicht blenden lassen, die schweren Matchups übernimmt in der Regel so oder so Holtby
  10. Was jetzt ja nicht unbedingt ein Qualitätsmerkmal ist... Fakt ist, Chiarelli hat viel falsch gemacht und den Rebuild so massiv beeinträchtigt... Mit 2-3 klügeren Schachzügen wären die Oilers heute deutlich weiter. Nicht auszudenken die Oilers verpassen die Playoffs, dann kann man direkt mal nen 10er auf den #1 Overall wetten...
  11. Mit Peter Chiarelli haben sie aber auch einen der unfähigsten GM´s der Liga... Es liegt nicht daran das Leon verletzt war, bei den Oilers glänzt halt nur McDavid und dadurch auch Draisaitl. Dahinter fällts dann aber auch schon rapide ab... Dazu kommen Deals von Chiarelli die in der Summe einfach nicht förderlich waren in einem Rebuild. Im Endeffekt mal 3 Deals addiert: Hall <-> Larsson (NYD) = Sicherlich ein Deal der ok ist, einfach weil er eine Schwachstelle der Oilers beheben sollte und auch kein völliger Fehlgriff war weil Larsson ein Top 4 D ist. Wenn man dann allerdings guckt, welchen Gegenwert die Avs für ihren Top 6 Stürmer bekommen haben muss man schon einmal fragen ob in dem Deal nicht mehr drin war als das was Chiarelli da verhandelt hat. 2015 1st + 2.nd Round Pick (2 frühe Picks aus einem bekanntermaßen sehr starken Draftjahr) <-> Griffin Reinhart (NYI) = einfach mal ein fast komplettes Draftjahr billig verschenkt (Barzal wurde mit #15 gepickt, Kyle Connor, Thomas Chabot, Brock Boeser waren u.A da noch zu haben, mit dem 2. Pick noch Jungs wie Sebastian Aho oder Brandon Carlo), für einen Spieler der mittlerweile in der Versenkung verschwunden ist. Man stelle sich vor die hätten dort neben McDavid noch Chabot und einen Aho gepickt in dem Draft statt diese Picks zu verschenken, dann hättest du jetzt einen mehr als soliden Top 6 Winger und einen potentiellen #1 oder #2 D mehr im Kader. Eberle <-> Strome (NYI) = ein Deal der einzig und allein aus Cap Sicht aufgegangen ist. Strome dürfte spätestens im Sommer wieder weiterziehen, dann hat man den nächsten guten Winger für nahezu umsonst verloren. Ja, Eberle hatte 2 eher schwächere Jahre in Edmonton, ist trotzdem um weiten besser als es Strome jetzt ist. Und der Highlight Deal von Chiarelli sorgt noch heute noch dafür: https://media2.giphy.com/media/3oKIP722UGzTJZrxwA/giphy.gif
  12. Und was macht es für einen Unterschied? Sorry, das ist eine dumme Argumentation... Wenn er nicht Paille in den Boden stampft, rammt er den Spieler dahinter halt in den Boden, hat dann sogar noch 3 Meter mehr Anlauf. Die Scheibe hätte auch der Spieler nicht gehabt... So wie Larkin da hinfährt will er genau eine Sache, nämlich den Hit fahren. Und ganz ehrlich, Larkin sieht den Spieler mindestens 2-3 Sekunden vorher, genug Zeit um zu reagieren wenn man es möchte. Für den Check gibt es nicht eine Erklärung die als Entschuldigung dienen kann. Schuld hat weder der Gegner, noch die Schiris noch irgendwelche Fans, hier hatte ein Spieler seine Emotionen einfach nicht im Griff und maßlos übertrieben. Für den Hit gehört der wochenlang gesperrt in allen Wettbewerben. Larkin kann im Grunde froh sein, dass er die letzten 1-2 Meter geglitten ist und bei Paille keine Folgeschäden bleiben, denn so ohne Spannung kann es da ruckzuck zu Ende sein.
  13. So ist das aber auf einem Markt mit vielen kurzfristigen Entscheidungen... Zum Zeitpunkt des "Ausscheidens" aus dem Spiel stand der Deal ja auch noch nicht, es war also eine reine Vorsichtsmaßnahme der Avs weil absehbar war, dass in den nächsten Stunden ein Deal gemacht werden könnte... Das wussten die Avs mit Sicherheit nicht vorm Spiel, sonst hätten sie ihn niemals mehr aufs Eis gelassen... Hätte Duchene (der übrigens seit Kindheitstagen absoluter Fan der Avs ist) wirklich bocklos gespielt, hätte es anders ausgesehen. Duchene wurde auch bewusst von den Avs nicht mehr als Fixpunkt eingesetzt, da ja mittlerweile seit Monaten klar ist, dass er getradet wird. Die Leistungen diese Saison sind absolut gut gewesen von Duchene, was auch dafür gesorgt hat das die Avs am Ende so einen Gegenwert bekommen haben.
  14. Grubauer ist ein Back-Up, nicht mehr nicht weniger. Macht einen soliden Job ist aber weit weg davon ein regulärer Starting-Goalie zu werden der 50+ Spiele nehmen muss/kann. Man darf nie vergessen, dass Back-Ups auch deshalb öfter gute Statistiken haben, weil sie die vorteilhaften Match-Ups nehmen und nicht die gegen Topgegner. Arizona hat mit Raanta einen soliden Starter, Vegas hat schlicht nichts passendes zum traden und dann auch noch Fleury der irgendwann zurückkehrt. Ich sehe keine Franchise wo PG in naher Zukunft einen Starterjob bekommen könnte... Es gibt aber sicherlich Franchises wo er ein paar mehr Spiele machen könnte als in Washington...
  15. Natürlich läuft das so ab drüben... Meinste ernsthaft der ist da vom Eis gegangen weil er keinen Bock mehr hatte zu spielen? So läuft das dort halt. Während des Spiels war eine generelle Einigung in Sicht, also haben die Avs ihn halt sofort vom Eis genommen (wie es auch die anderen 2 beteiligten Teams gemacht hätten wenn ihre Spieler zu der Zeit im Einsatz gewesen wären). Natürlich wäre es auch eine Option gewesen ihn einfach das komplette Spiel auf der Bank sitzen zu lassen, aber wer hat was davon? Zumal doch schon 1-2 Minuten nachdem er vom Eis war überall die groben Details des Deals zu lesen waren... Verstehe auch nicht, wieso hier auf Duchene eingeprügelt wurde verbal, der Junge hat sich absolut vorbildlich verhalten. Ja, er wollte wechseln und hat dies auch kommuniziert, aber er hat dennoch Leistung gebracht und so sicher auch dafür gesorgt, dass die Avs jetzt einen solchen Gegenwert bekommen haben...