Welcome to Eishockey 365

Register now to gain access to all of our features. Once registered and logged in, you will be able to contribute to this site by submitting your own content or replying to existing content. You'll be able to customize your profile, receive reputation points as a reward for submitting content, while also communicating with other members via your own private inbox, plus much more! This message will be removed once you have signed in.

  • Gesamte Inhalte

    118
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über Balu

Mein Verein

  • Kölner Haie
  • Mein Verein Kölner Haie
  1. [EBB-Gerücht]

    Hallo? Wir sind doch selbsternannter Social-Media-Meister
  2. [EBB-Gerücht]

    Wir fast genau das selbe Szenario hatten.
  3. [EBB-Gerücht]

    Als Kölner ist die ganze Situation irgendwie recht amüsant
  4. Berlin lässt sich aber auch in Unterzahl komplett auf eine Seite ziehen und im Rücken rückt einer ein. Macek hatte ja noch mehr Platz wie Seidenberg beim Tor.
  5. Die Nationalhymne ganz klassisch von einer Blaskapelle. Keine C-Promis aus einer Castingshow, kein alternder Ostgitarrist, einfach Musik. Das ich das noch erleben darf.
  6. [RBM-Gerücht]

    Du meinst die 3 Clubs, die (diese Saison eingerechnet) 12 der letzten 14 Meisterschaften geholt haben? Klingt jetzt nicht nach einer guten Wettquote
  7. [KEC-Vertrag]

    So passt das doch ganz gut. Wenn er sich seiner Rolle bewusst ist und auch mal einen längeren Tribünenplatz in Kauf nimmt ist doch alles gut. Ich vermute man plant bei den Haien mit Dumont/Köhler als Stürmer Nr. 12 und Palka evtl. in Frankfurt. Einen unerfahrenen Spieler kann (oder besser muss ab nächster Saison) man im Kader gut unterbringen und Erfahrung sammeln lassen, doch wenn dann mal die ersten Verletzungen kommen wird man noch froh sein mit Oblinger einen erfahrenen Spieler in der Hinterhand zu haben. Ganz nebenbei: Das was ein Wruck hier letztes Jahr in der Stammformation abgeliefert hat sollte für Oblinger kein Problem sein.
  8. [KEC-Gerücht]

    Das bessere Beispiel ist wahrscheinlich Tom Kühnhackl. Er hat die ersten beiden Jahre zwischen ECHL und AHL gependelt, im dritten Jahr fest in der AHL gespielt und im vierten Jahr seine NHL Einsätze bekommen. Tiffels sollte auf jeden Fall noch ein Jahr drüben verbringen. Wenn es aber im Verlauf der Saison nicht reicht um sich im AHL-Kader zu etablieren kann er den Sprung in die NHL vermutlich aufgeben. Dafür rücken einfach jedes Jahr zu viele junge Spieler mit dem selben Ziel nach.
  9. [KEC-Gerücht]

    Der Gute Express... Es ist halt auch schwer, als einigermaßen talentierter deutscher Spieler einen Platz in der DEL zu bekommen. Da finde ich es großartig und aufopferungsvoll von den Haien, dass sie ihm diese Chance bieten wollen. Mal ernsthaft: So gerne ich ihn auch in Köln sehen würde, er soll seine Chance drüben probieren zu nutzen. Wenn er dann doch zurück nach Deutschland kommen will muss er das nur sagen und 14 Manager werden unverzüglich anrufen.
  10. Natürlich liest sich das hier sehr Nürnberg-lastig. Könnte aber auch einfach daran liegen, dass Beitragsschreiber aus Nürnberg hier einfach in der Überzahl sind und Sabo derjenige ist, der als erster Vereinsverantwortlicher den auferlegten Maulkorb abgenommen hat und diesen Schiedsrichterschutzausschuss, mit Herrn Boos an der Spitze, öffentlich kritisiert. Natürlich beziehen sich die IceTigers auf ihre eigenen Spiele, aber sprechen sie doch einem Großteil der Eishockeyfans aus der Seele. Natürlich verbrennt sich kein Nürnberger Verantwortlicher den Mund, wenn in der Serie München - Mannheim etwas passiert. Warum sollte er auch?
  11. Haben sie hier doch. Sie haben mit ihrer Erklärung die 2min gegen Sheppard als klare Fehlentscheidung hingestellt. Sie haben also den Schiedsrichtern eine Fehlentscheidung attestiert, was sie eigentlich nicht wollten und gleichzeitig 90% der Eishockeyfans gegen sich aufgebracht. Muss man so auch erst mal schaffen
  12. [EBB-Gerücht]

    Solange man nur um ein Jahr verlängert ist doch alles gut, dann kann man ihn nächstes Jahr nach dem zweiten verlorenen Finale abfindungsfrei loswerden
  13. Das es bei den Schiedsrichterleistungen deutlich Luft nach oben gibt ist wahrscheinlich allen klar. Krasse Fehlentscheidungen sollen meiner Meinung auch sachlich kritisiert werden dürfen. Dazu bräuchte man allerdings Verantwortliche mit Selbstbeherschung in Interwiews nach den Spielen, doch das wird in der DEL nicht funktionieren. Wenn sich die DEL nicht mehr komplett vor ihre "Angestellten" stellt und Kritik im Keim erstickt, werden die Schiedsrichter nach jeder Entscheidung die auch nur annähernd zweifelhaft ist öffentlich an den Pranger gestellt. Und fraghafte Entscheidungen sind in dieser schnellen Sportart an der Tagesordnung. Und wie soll man noch motivierte Nachwuchsschiedsrichter finden, wenn diese vorab wissen, dass sie die nächste Sau sind, die durchs Dorf getrieben wird.
  14. [IEC-Vertrag]

    Zumindest in Iserlohn. Ich empfehle jedem mal einen Blick hier rein: Staatsangehörigkeitsgesetz (StAG) https://www.gesetze-im-internet.de/rustag/BJNR005830913.html Es gibt klare Richtlinien, wer nachträglich die dt. Staatsbürgerschaft bekommen kann. So etwas wie "hat mütterlicherseits familiäre Wurzeln" reicht bei weitem nicht. Selbst Salmonsson hat in Köln keinen Pass bekommen, da seine Mutter die deutsche Staatsbürgerschaft aufgegeben hat. Sie hatte nicht nur deutsche Wurzeln, sie war einmal Deutsche! Iserlohn und Bremerhaven nutzen halt den Härtefallparagraphen aus: "wenn Bindungen an Deutschland bestehen, die eine Einbürgerung rechtfertigen". Soll kein Vorwurf an die Vereine sein, nur ist es schon fragwürdig, dass solche Fälle auf kommunaler Ebene entschieden werden dürfen.