Welcome to Eishockey 365

Register now to gain access to all of our features. Once registered and logged in, you will be able to contribute to this site by submitting your own content or replying to existing content. You'll be able to customize your profile, receive reputation points as a reward for submitting content, while also communicating with other members via your own private inbox, plus much more! This message will be removed once you have signed in.

Neckartäler

Fans
  • Gesamte Inhalte

    34
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über Neckartäler

  • Rang
    Advanced Member
  • Geburtstag
  1. Puh, liest man die letzten Seiten mal durch fürchte ich für die Sommerpause schlimmstes. Mal eine andere Sichtweise zur Kaderplanung: Für mich ein Riesenfortschritt wäre von Beginn an die 9. AL-Lizenz zu vergeben, z.B. mit einer Verlängerung von Fleury und entsprechender Änderung auf 2 AL-Stellen. Dort einen Bully- und Powerplayspezialisten und einen Powerforward und ich bin zufrieden. In der Abwehr einen Ersatz für Timonen und gut ist. Wer sagt denn dass die Truppe im nächsten Jahr in ähnlicher Konstellation so viel schlechter sein muss? Kleine Justierungen, vor allem die frappierenden Baustellen Bully und Powerplay und gut ist. Ansonsten finde ich es richtig, dass man auch Kontinuität als Vorteil sieht. Siehe Vorbild Wolfsburg sowie etliche Äußerungen von aktiven und ehemaligen Spielern. Und noch was zu Rech: Ja, er ist mir viel zu lange abgetaucht. Hatte aber eine glänzende Serie, bei der sein Talent so zum Vorschein kam dass ich ihn ehrlicherweise als Manager schon zu diesem Zeitpunkt verlängert hätte. Es wird in der DEL in der kommenden Saison größere Fehlgriffe auf den AL-Positionen 7-9 geben wie z.b. Rech oder Bartalis.
  2. Keine Frage, gestern gab es genug Dinge um sich zu ärgern. Vieles ist schon zu recht geschrieben worden. Schade dass Berlin gestern auch Lust hatte dagegen zu halten. Gegen Augsburg sah das bei den Hauptstädtern noch anders aus. Es gibt halt nichts frustrierenderes als zu sehen, dass in einem derart wichtigen Spiel die Abgezocktheit vorm Tor komplett fehlt (Bartalis), man Pech hat (Fleury) oder neben sich steht (Acton) und trotzdem hätte locker punkten können. Jetzt gilt es doch aber ganz schnell den Blick nach vorne zu richten. Es müssen zwei ausverkaufte Spiele gegen M.... und Wolfsburg her. Die Mannschaft wird sich wieder die Chance geben zu gewinnen, wir sollten sie unterstützen und unsere immer noch gute Ausgangsposition verteidigen. Will mir nicht ausmalen womöglich am letzten Spieltag noch Platz 10 zu verlieren, bei gleichzeitigem 11:2 Sieg der DEG gegen Krefeld. Noch sind wir aber drei Punkte vor der DEG, das Torverhältnis deutlich besser. Das Team hat uns dieses Jahr doch das ein oder andere Mal positiv überrascht. Warum jetzt nicht auch noch? Vielleicht kann die Pause genutzt werden um am Powerplay nochmals was umzustellen.
  3. Genießen wir jedes einzelne Spiel das kommt. Feiern wir jedes (Pre) Play-Off-Match als wäre es das letzte. Diese Saison ist die Ausnahme, nicht die Regel. Wir sind Schwenningen. Stimmung heute sehr gut. Das ganze Stadion bleibt nach dem Spiel da. Ich bin glücklich. Wo endet diese Reise???
  4. Bei manchen Kommentaren schreib ich mal lieber auch nicht was ich denke..... schweineteure Deutsche, Acton und Fleury für die Konkurrenz unbezahlbar und der Rest an Al's auch viel zu teuer. Wo ist nur der Fehler? Haben wir einen doppelt so hohen Etat und kommunizieren es nur nicht?
  5. Was ist daran Blödsinn eine schwache Regelauslegung der Refs festzustellen? Da hat doch das eine mit dem anderen erstmal nichts zu tun. Wenn sich dann zwei Mannschaften aufgrund guten "Game Management" mit miesen Fouls eindecken bleibt es immer noch eine schwache Leistung der Schiris.
  6. Auf der SERC Doku "auf dünnem Eis" kommt ne kleine Episode über den Spengler Cup, würde aber sagen max. 30
  7. Hab ich Lust darauf, die Gründe für unser eher schwaches Heimspiel zu ergründen? Nö. Bin ich in Stimmung, zu diskutieren wer für nächste Saison auf der Streichliste steht? Nö. Suche ich Argumente, um auf dem Teppich zu bleiben? Noch gar gar gar nix ist erreicht? Nö. Die Aufgabe die Jungs auf dem Boden zu halten und das Beibehalten der disziplinierten Spielweise einzutrichtern ist Aufgabe des Trainerteams und die machen das hervorragend. Zumal ich den Eindruck habe es liegt mehr an den Akkus der Spieler und dass endlich die Verletztenliste kleiner wird. Ich wünsche mir EUPHORIE! Wir sind auf dem besten Weg eine der besten Spielzeiten der Schwenninger Eishockeygeschichte hinzulegen. Da darf das Umfeld ruhig ausflippen. Wie gesagt, Trainer und Team dürften in der Lage sein das gut einzuschätzen. Stay focused.
  8. Mein Senf zum Spiel: Kein Spektakel, wenig zwingende Szenen, aber wieder eine WildWings Mannschaft mit unglaublicher Disziplin und tollem Kampfgeist. Und vor allem Kampfgeist der richtigen Sorte, der dir selber als Spieler Schmerzen bereiten kann aber dem Team weiterhilft. Das wir eines der besten Goalie-Duos der Liga haben, Wahnsinn. In der Defensive haben wir mittlerweile charakterlich und sportlich was richtig ordentliches Beisammen. Sonnenburg, Bohac, Brückner, mittlerweile wieder Bender, da kann jeder seine Rolle gut spielen. Das in Kombination mit dem für uns optimalen System lässt uns da stehen wo wir sind. Cortina sein Dank. Etwas negativ fällt mir das Defensivverhalten unserer 1. Reihe auf, ist aber in der Kombination fast erwartbar. Insgesamt die Kölner in dieser Verfassung tatsächlich weit von den Top4 entfernt. Ich zweifle ob die den Zug nochmals aufs Gleis bekommen. Stimmung in den ersten beiden Dritteln durchschnittlich, die letzten 10 Minuten grandios.
  9. Freu mich jetzt schon saumässig auf die Haie morgen. Favorit bleiben aber für mich logischerweise die Domstädter, da spielt die Tabelle oder Form für mich keine Rolle. Tippe im übrigen auf über 5.500 Zuschauer morgen und eine Top-Stimmung. Würde mir da mal beim SERC- Fansong wünschen dass der Lautstärkeregler runtergedreht wird und man das Stadion singen lässt.
  10. Acton hat doch einen Dreijahresvertrag, also noch 1 weiteres Jahr oder irre ich mich? Von dem her überhaupt keine Eile.
  11. Hast doch nicht unrecht baz-der. Logisch hatte er auch seinen Anteil ander Niederlage, wir freuen uns halt wahnsinnig über den unerwarteten Sieg. Ein bisschen schmunzeln und ein ganz wenig sticheln musst uns einfach durchgehen lassen. Die Zeit in der wir wieder nix zu bestellen haben wird auch wieder kommen. Wir sind Schwenningen. Ich bin stolz darauf.
  12. Wie genieße ich diese Diskussion. Ein Münchner beklagt sich nach dem Spiel gegen meine Wild Wings bitterlich über den katastrophalen Goalie. Herrlich, bitte mehr davon, ich musste so lange darauf warten. Tolles Spiel von uns, natürlich kann man sich immer konstruieren wie es hätte anders laufen können, aber den Moment muss man als Fan einfach mal genießen. Der Pessimist in mir sagt: Am Sonntag kommen wieder mindestens 4500 Zuschauer ins Stadion und wir verlieren.
  13. Vorsicht, es folgt subjektive Schwenninger Fansicht: Ich finde den Verweis auf die Gehälter von Acton und Fleury ziemlich schlechter Stil, desweiteren bin ich erstaunt wie schnell die Kenntnis von gezahlten Gehältern beim Straubinger Management ankommt. Da schlägt ein in die Ecke getriebener mit wilden Schwingern um sich und will von der eigenen schlechten Arbeit schön ablenken. Legitim, aber das hilft ihm auch nicht weiter.
  14. Sorry lieber SERC1993, das ist doch der beste Beweis das düse Diskussion sich nie beenden lässt und das sogar unabhängig vom Tabellenstand. Das ist doch Wahnsinn. Da werden sich dich Argumente hingedreht wie man sie braucht. Jetzt sind es alle Neuzugänge für die Rumrich nichts kann, sind ja schließlich alle vom Trainer, Co-Trainer oder von Wolfi Steegmann gescoutet. Wären wir Tabellenletzter, es wären alles seine Verpflichtungen, das ist mal sicher. Das der "Schwenninger Weg" gerade bei den eigenen Anhängern am kritischsten gesehen wird bleibt für mich ein ungelüftetes Geheimnis.
  15. Verrückte Sache, da stehen meine Wild Wings doch tatsächlich aktuell vor den Haien und vor Ingolstadt. Ok, ein Spiel mehr, aber trotzdem ein Tabellenstand zum Ausschneiden und Einfrieren. Es ist übrigens auch mal an der Zeit, dass einige derbe Kritiker darüber mitfreuen, dass sie von Poukkula mit konstanter defensiver und nun sogar offensiver Leistung widerlegt werden. Die DEL hat wesentlich schlechtere ALs zu bieten. Vor allem auch in einigen „nordamerikanisch“ geprägten Teams.