Welcome to Eishockey 365

Register now to gain access to all of our features. Once registered and logged in, you will be able to contribute to this site by submitting your own content or replying to existing content. You'll be able to customize your profile, receive reputation points as a reward for submitting content, while also communicating with other members via your own private inbox, plus much more! This message will be removed once you have signed in.

matdacilla

Fans
  • Gesamte Inhalte

    303
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über matdacilla

  • Rang
    Advanced Member
  • Geburtstag 21.01.1989

Mein Verein

  • Fischtown Penguins
  • Mein Verein Fischtown Penguins
  1. Olympia 2018: Eric Frenzel wird deutscher Fahnenträger in Pyeongchang Dem Kombinierer Eric Frenzel wird die Ehre zuteil, die deutsche Fahne bei der Eröffnungsfeier der Olympischen Winterspiele in Pyeongchang zu tragen. Die Wahl ist gefallen: Eric Frenzel wird nach SPORT1-Informationen deutscher Fahnenträger bei den Olympischen Winterspielen 2018 in Pyeongchang. Offiziell präsentiert der DOSB den Fahnenträger am Donnerstag um 9 Uhr deutscher Zeit in Pyeongchang. Frenzel hat in seiner Laufbahn bisher drei Olympia- und zwölf WM-Medaillen gewonnen, darunter Gold in Sotschi 2014. Er setzte sich bei der Wahl gegen vier Konkurrenten durch: Eisschnellläuferin Claudia Pechstein, Rodlerin Natalie Geisenberger, Skifahrerin Viktoria Rebensburg und Eishockey-Star Christian Ehrhoff. Bis Sonntag um Mitternacht konnten Fans auf mehreren Online-Portalen und die 153 deutschen Olympia-Athleten abstimmen, beide Seiten wurden mit 50 Prozent gewichtet. https://www.sport1.de/olympia/2018/02/olympia-2018-in-pyeongchang-eric-frenzel-wird-deutscher-fahnentraeger
  2. für alle die noch daran teilnehmen: TRANSFERFENSTER IST BIS ZUM 28.2. OFFEN!
  3. so, so... dem herr sturm ist der kader also zu alt... ein hungerecker, strahlmeier und loibl besitzen nicht die geforderte routine für olympia...die kriegt man halt nur mit älteren spielern...
  4. Sturm übt Kritik an der DEL Marco Sturm macht sich Sorgen um DEL und deutsches Eishockey Bundestrainer Marco Sturm bereitet die Entwicklung um die DEL und das deutsche Eishockey Sorgen. Er fordert mehr Unterstützung von der Liga. Noch zögert Marco Sturm. Der Eishockey-Bundestrainer soll vor den Olympischen Spielen seinen Vertrag verlängern, doch er macht sich Sorgen um die Zukunft seiner Sportart. Vor allem von der DEL fordert der 39-Jährige mehr Unterstützung. "Nicht unter Top Ten" "Wenn man so weitermacht wie bisher, dann werden wir langfristig nicht unter den Top Ten sein, das funktioniert einfach nicht", sagte Sturm im Gespräch mit dem SID: "Man sieht, wie jung die anderen Länder sind, bei uns werden die Liga und die Nationalmannschaft immer älter." Sturm fordert eine Reduzierung der Ausländerstellen. "Wenn man mehr Deutsche reinbringen will, müssen die Spieler reduziert werden, die nicht in Deutschland geboren sind", sagte der Bundestrainer: "Auch die Förderlizenzregel funktioniert nicht, wie sie soll. Wir müssen mehr U20-Spieler in der DEL zum Spielen bringen, auch konstant. Dann wird die U20-Nationalmannschaft besser, und wir bekommen langfristig mehr Spieler." Lösungen gefordert Die U20-Junioren hatten im Dezember zum dritten Mal in Folge den Aufstieg in die Top Division verpasst. Sturm fordert schnelle Lösungen, "andere Nationen haben das schon vor zehn Jahren gemacht". Um nicht hinter Sportarten wie Handball und Basketball zurückzufallen, müsse man "mehr deutsche Spieler unterstützen, damit wir eine bessere, gesündere, schnellere Liga und Nationalmannschaft bekommen". Unterstützung erhält der ehemalige NHL-Profi vom DEB-Präsidenten Franz Reindl. "Es gibt wieder mehr junge deutsche Spieler, die die Qualität für die DEL haben", sagte Reindl dem SID: "Wir müssen jetzt an die nächsten Schritte denken." Kosten Derzeit dürfen die DEL-Klubs elf Ausländer unter Vertrag nehmen und neun davon pro Spiel einsetzen. Diese Regelung ist seit 2012 nicht mehr verändert worden. Bislang hatte die DEL eine weitere Reduzierung des Ausländerkontingents immer mit den Kosten begründet. Weil die Zahl deutscher Spieler zu gering sei, seien sie für viele Klubs zu teuer. Einige Klubs - vor allem die Fischtown Pinguins Bremerhaven und die Iserlohn Roosters - setzen auf eingebürgerte ausländische Spieler. https://www.sport1.de/eishockey/del/2018/02/marco-sturm-macht-sich-sorgen-um-del-und-deutsches-eishockey
  5. [MERC-Vertrag]

    Späte Verstärkung für Abwehr Wechsel fix: DEL2-Star Wisniewski wechselt nach Olympiapause von Kassel nach Mannheim in die DEL Die Adler Mannheim werden sich für die letzten Spiele der Hauptrunde noch einmal verstärken. Verteidiger James Wisniewski wird nach den Olympischen Spielen von DEL2-Kooperationspartner Kassel Huskies ins Oberhaus wechseln. Nach Informationen von Eishockey NEWS sind sich beide Clubs und der Spieler bereits über den Transfer einig, nur letzte kleine Details müssen noch abgestimmt werden. Der ehemalige NHL-Profi (576 Spiele für Chicago, Anaheim, die New York Islanders, Montreal, Columbus und Carolina) wird vor seinem Engagement in Mannheim noch beim am 14. Februar beginnenden olympischen Eishockey-Turnier in Südkorea sein Heimatland USA vertreten. Mit neun Toren und 36 Assists in nur 31 Partien ist der 33-jährige Wisniewski derzeit punktbester Abwehrspieler der DEL2 und einer der herausragenden Akteure im Unterhaus - trotz zuletzt etwas sinkender Formkurve. Mannheim sah sich gezwungen noch einmal auf dem Transfermarkt tätig zu werden, da mit Mathieu Carle ein Verteidiger wegen einer Knieverletzung bis Saisonende ausfällt. Auch Nationalspieler und Defensivspezialist Denis Reul musste seine Olympia-Teilnahme bereits wegen einer Verletzung absagen.Wisniewski - wie Carle und Reul Rechtsschütze - soll diese Lücke nun schließen. https://www.eishockeynews.de/aktuell/artikel/2018/02/01/wechsel-fix-del2-star-wisniewski-wechselt-nach-olympiapause-von-kassel-nach-mannheim-in-die-del.html
  6. [REV-Gerücht]

    ich könnte diese aufregung ja echt mehr nachvollziehen wenn man andere kaliber eindeutschen würde...übertrieben mal einen crosby oder lundquist...aber mal im ernst! die spieler sind jetzt keine übermäßigen maschinen die alles in grund und boden spielen! das es an den standorten vielleicht leichter ist ok...aber im grund müssen sich alle an die gleichen richtlinien halten. wenn es soooooo scheiße ist was diese standorte machen, dann sollen die anderen vereine solche spieler auch nicht verpflichten...dann ist nämlich alles total toll das er keine AL belegt!
  7. [REV-Gerücht]

    ich frage mich echt was in den köpfen mancher leute so vorgeht... es läuft bei uns nicht anders ab als in anderen städten. man muss kein fan von diesem verfahren sein, aber wenn man es nicht gebacken bekommt, dann sollte man sich nicht über andere beschweren und dann auch noch solche spieler verpflichten (z.b miller, mackay)
  8. 9:5-Heimsieg wird gegen die Eispiraten gewertet Westsachsen setzen formell nicht lizenzierten Spieler ein Das DEL2-Meisterschaftsspiel der Eispiraten Crimmitschau gegen die Bayreuth Tigers am 26.01.2018 wurde nachträglich durch die Ligagesellschaft mit 0:3 Punkten, 0:5 Toren als verloren für die Eispiraten Crimmitschau GmbH gewertet. Crimmitschau hatte einen formell nicht lizenzierten Spieler eingesetzt. Nach regulärer Spielzeit hatte es 9:5 für Crimmitschau gestanden. "Die von uns vorgelegten Unterlagen waren nicht korrekt, wie sich hinterher herausstellte. Wir akzeptieren die Strafe der Ligagesellschaft und entschuldigen uns bei unseren Fans und der Mannschaft für den Punktabzug“, so Jörg Buschmann, Geschäftsführer der Eispiraten Crimmitschau. http://www.eispiraten-crimmitschau.de/etc/
  9. [REV-Gerücht]

    da war ja was...shame on me
  10. [REV-Gerücht]

    das wäre ich mir nicht so sicher! wir können aktuell noch einen AL holen, sollte er noch diese saison kommen. des weiteren wird man sich wohl von hooton trennen müssen und persönlich hoffe auch auf quirk
  11. Scorpions trennen sich von Michael Budd Mit sofortiger Wirkung haben sich die Hannover Scorpions von ihrem Spieler Michael Budd getrennt. Budd, der seit Anfang 2015 bei den Scorpions tätig war, wurde bei einer Dopingkontrolle positiv gestest. "Die Situation lässt uns keine andere Wahl", so die ScorpionsGeschäftsführung. Michael bedauert sein Fehlverhalten zutiefst und entschuldigt sich bei seinem Verein und seinen Fans für die entstandene Situation aus tiefsten Herzen. Quelle: Facebook "Hannover Scorpions"
  12. es gibt in jedem spiel szenen über die man diskutieren kann. aber die strafe gegen weidner und jaspers waren sowas von eindeutig! sorry! jeder spieler ist für seinen schläger verantwortlich und der hat auch bei einem schuss NICHTS auf kopfhöhe zu suchen, fertig aus das ding gegen jaspers benötigt, hoffentlich, keinerlei diskussion! die strafe gegen blank, kann man - muss man aber nicht...er zieht den helm schon bewusst vom kopf, aber trotzdem muss man das nicht zwingend pfeifen.
  13. [STR-Gerücht]

    ich finde diese überschriften immer lustig "vertrag oder abgang"...was anderes bleibt ihm auch nicht über gerade unter pokel hat straubing an stärke gewonnen. ich würde es ihm gönnen mal mit "seinem kader" zu starten
  14. stimmt, es passen 225 mehr ins stadion somit ist die tabelle auch "falsch" bei uns unsere kapazität beträgt 4647!
  15. klingt glaub ich arrogrant, aber es könnten mehr sein wenn der anfang der saison besser gelaufen wäre ansonsten kommt das ganz schon so hin wie man sich das ganze eh gedacht hat